Ein Krimidebüt
Debütroman zur Spargelzeit

Münster-Sprakel -

Um die Machenschaften in einem Dorf geht es im ersten Krimi von Jürgen Flenker aus Sprakel. Seine Geschichte dreht sich um ein Schützenfest in der Spargelzeit.

Dienstag, 07.05.2013, 07:05 Uhr

Jürgen Flenker hat einen Krimi geschrieben.
Jürgen Flenker hat einen Krimi geschrieben. Foto: rkr

Jürgen Flenker arbeitet als technischer Redakteur in einem Fachverlag. Zum Ausgleich zu den trockenen technischen Texten schreibt er Lyrik. Sein Gedichtband, den er 2007 veröffentlichte, heißt: „Das Argument der Kletterrosen“. Jetzt hat er ein neues Sujet für sich entdeckt – den Kriminalroman. „Ich wollte einfach wissen, ob ich das kann.“ Sein erstes Werk trägt den Titel „Ebers Ende“ und ist im Edition Oberkassel- Verlag erschienen.

Die Geschichte spielt in einem münsterländischen Dorf – ähnlich wie Sprakel – zur Zeit der Spargelernte. Polnische Landarbeiter sind deshalb wieder im Dorf. Adam ist einer von ihnen, und seine junge Freundin Dana besucht ihn, als gerade Schützenfest im Dorf gefeiert wird. Der Spargelbauer Schmölling ersäuft seine Eheprobleme im Alkohol beim Schützenfest. Die schöne Polin, die allein auf dem Fest ist, da ihr Freund arbeiten muss, erregt seine Begierde. Als ihr Freund sich verspätet, um sie abzuholen, geht sie ihm zu Fuß entgegen. An einer Bushaltestelle passiert es: Schmölling packt sie und vergewaltigt die Frau. Die 17-Jährige steht so unter Schock, dass ihr Freund Adam sie nach Polen zu ihren Eltern bringt und dann sofort wieder zurück zur Arbeit fährt.

In der Tatnacht hat sein deutscher Freund Johannes beobachtet, wie Bauer Schmölling in der Scheune seine Kleider verbrennt und sich nackt ins Haus schleicht. Die beiden Freunde zählen eins und eins zusammen und schwören Rache für das Verbrechen an Dana. Sie töten den Lieblings-Eber des Bauern, mit dem Schmölling schon zahlreiche Preise gewonnen hatte und hängen das Tier in der Scheune auf. Dann eskaliert die Situation und am Ende gibt es einen Toten.

Der Krimi kommt ohne den üblichen Kommissar und die Suche nach dem Täter aus, der von Anfang an feststeht. Darüber hinaus schildert er pointiert westfälische Charaktere und dörfliches Milieu. Der Autor ließ wissen, dass er bereits einen weiteren Krimi in Vorbereitung habe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1645918?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F1758494%2F1779440%2F
Nachrichten-Ticker