Der SC Sprakel wächst
SC Sprakel peilt 800 Mitglieder an

Münster-Sprakel -

Aktuell hat der SC Sprakel 680 Mitglieder. Langfristig peilt er 800 Mitglieder an. Angesichts der Baugebiete in Sprakel keine Utopie.

Donnerstag, 14.03.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 18.03.2019, 18:20 Uhr
Zum neuen geschäftsführenden Vorstand des SC Sprakel gehören (v.l.) Olaf Wilken, Walter Stephan, Burhan Tok, Viacheslaw Maschke, Frank Eikelmann, Sebastian Tüns und Christian Rüter.
Zum neuen geschäftsführenden Vorstand des SC Sprakel gehören (v.l.) Olaf Wilken, Walter Stephan, Burhan Tok, Viacheslaw Maschke, Frank Eikelmann, Sebastian Tüns und Christian Rüter. Foto: cro

Der SC Sprakel ist ein Erfolgsmodell: Die sportlichen Ergebnisse stimmen, die Mitgliederzahlen steigen, und die Zufriedenheit ist deutlich zu spüren. Hier und da zwickt es zwar ein bisschen, gerade was die Beteiligung in den Abteilungen angeht, aber im Großen und Ganzen ist der Verein nach eigenen Angaben mehr als gesund.

Davon konnten sich die Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung überzeugen. Auch der Sprecher des geschäftsführenden Vorstandes, Frank Bistrikt, war mit der Entwicklung des vergangenen Jahres sehr zufrieden, selbst wenn er dieses Jahr nicht zur Wiederwahl stand. „Wir haben aktuell 680 Mitglieder. Die meisten sind entweder beim Fußball oder beim Turnen aktiv“, erklärte er.

Das sei aber kein Grund, sich auszuruhen. „Wir haben zwar zum ersten Mal seit einigen Jahren wieder steigende Zahlen, aber irgendwann sollte da schon eine 800 stehen.“ Das sei sicher in Anbetracht der Baugebiete in Sprakel auch keine Utopie, sondern machbar.

Der Vorstand des SC Sprakel musste sich im vorigen Jahr um einige Baustellen kümmern. Unter anderem stand ein neues Gastronomie-Konzept ebenso auf der Agenda wie der Neustart der Webseite.

Ein besonderer Dank für ihr Engagement ging an die ehemalige Vorsitzende Astrid Leger, die viele Jahre das Büro des Vereins geführt hatte und nun ausschied. „Der Ausstieg war plötzlich, aber ich bin ja nicht aus dem Verein verschwunden“, sagte sie.

Nach dem durchweg positiven Bericht des Schatzmeisters Thomas Niggemann ging es in die Abteilungen. Es gab viel positive Resonanz und auch einige kritische Anmerkungen. So beklagte Konrad Gabler von der Tennisabteilung die zahlreichen Einbrüche in die Hütte der Abteilung. Eine Damenmannschaft gibt es nicht. Platzverwalter Walter Stephan erinnerte an den Wasserschaden, der durch Regen am Vereinsheim entstanden war und an die Erneuerung der Tore. „Auch die Flutlichtanlage wurde repariert und die Sprunganlage auf dem Platz verlegt.“

Aus der Fußballabteilung kamen ebenso positive Nachrichten zum Thema Kunstrasen: Denn seitens der Stadt sei geplant, bis spätestens 2021 auch in Sprakel einen solchen Platz zu schaffen. „Das ist nötig, aber wir müssen uns dann schon einmal auf den Eigenanteil vorbereiten, den der Verein stemmen muss“, so die Fußballer.

Und dieser Anteil sei nicht ohne: Laut Erfahrungswerten aus anderen Vereinen in Münster liegt die Summe bei 30 000 bis 60 000 Euro. Insgesamt werde ein solcher Kunstrasen mit rund 450 000 bis 650 000 Euro veranschlagt, hieß es.

Nach den Berichten der Abteilungen stand die Wahl des Vorstandsteams auf der Tagesordnung. Karsten Bröker, Thomas Niggemann, Burhan Tok, Olaf Wilken, Walter Stephan, Sebastian Tüns, Frank Eikelmann, Viacheslaw Maschke und Christian Rüter werden nun die Geschicke des SC Sprakel lenken. „Die Aufgaben werden aber noch verteilt“, hieß es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6470992?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Geschleust und ausgebeutet - schwere Vorwürfe gegen Nagelstudio-Bande
Razzien im Münsterland: Geschleust und ausgebeutet - schwere Vorwürfe gegen Nagelstudio-Bande
Nachrichten-Ticker