Patenschaftsprojekt Grundschule Gotheye
SC Sprakel hilft im Niger

Münster-Sprakel -

Kinderkleidung, Schulmaterialien und Sportbekleidung sammelt der SC Sprakel für seine Patenschule in Gotheye im Niger. Bald geht die neunte Sendung auf den Weg.

Montag, 25.03.2019, 19:00 Uhr
Kleidung und Schulmaterialien sammelt der SC Sprakel für sein Patenschaftsprojekt mit einer Grundschule in Gotheye. Ansprechpartner (kl. Bild) sind Walter Stephan und Seidou Karidio.
Kleidung und Schulmaterialien sammelt der SC Sprakel für sein Patenschaftsprojekt mit einer Grundschule in Gotheye. Foto: Africa Kooperative

Bald wird der neunte Transport in den Niger starten: Im Jahr 2015 hat der SC Sprakel eine Patenschaft für eine Grundschule in Gotheye übernommen.

Vereinsmitglied und Fußball-Trainer Seidou Karidio kommt gebürtig aus diesem Ort. Seit 25 Jahren lebt und arbeitet er in Münster und sammelt Spenden für die Menschen in seiner alten Heimat, auch über die Afrika-Kooperative, deren Vorstandsmitglied er ist. Die Grundschule Gotheye befindet sich in der Region Tillaberi. Die Schule wurde 1948 gegründet und hat rund 340 Schüler. Tillaberi liegt in der südlichen Sahelzone am Fluss Niger, rund 120 Kilometer von der Hauptstadt Niamey entfernt und hat rund 50 0000 Einwohner.

Walter Stephan, Vorstandsmitglied des SC Sprakel, und Seidou Karidio betreuen das Projekt seit 2015 gemeinsam.

Seidou Karidio und Waletr Stephan betreuen das Projekt.

Seidou Karidio und Walter Stephan betreuen das Projekt. Foto: jans

Der SC Sprakel sammelt Sachspenden: „Kinderkleidung, Sportsachen, Trikots, Bälle – ab und zu sind auch Fußballschuhe dabei“, listet Walter Stephan auf. Mit Hilfe eines Sportkaufhauses habe in den vergangenen Jahren ein größer Posten an ausrangierter Sportkleidung in den Niger gesendet werden können. 50 Fußbälle und 60 Trikotsätze, schätzt er, seien inzwischen in der armen Region angekommen. Die Anzahl der Kleidungsstücke, die auf den Weg gebracht werden konnten, könne er nicht schätzen.

Auch Schulmaterialien werden benötigt. Seidou Karidio berichtet, er sammle zum Beispiel Kugelschreiber. Und neben Kinderkleidung sei auch Spielzeug für Kleinkinder sehr willkommen, fügt er hinzu.

Die Spenden werden in Umzugskartons verpackt, die auf Paletten nach Hamburg gebracht werden. Von dort gehe es auf dem Seeweg weiter nach Benin, erläutert Stephan. Dort würden die Spenden von Vertrauensleuten abgeholt und direkt ins etwa 1000 Kilometer entfernte Gotheye gebracht, „sodass wir sicher sein können, dass das, was wir schicken, ankommt“, erklärt Walter Stephan.

Wer diese Hilfsaktion des SC Sprakel unterstützen möchte, kann dort nicht mehr benötigte Sportbekleidung oder Schulmaterial abgeben. Ansprechpartner sind Walter Stephan, ✆ 0151 / 59 17 60 93, walter.stephan @scsprakel.de, und Seidou Karidio, ✆  0170 / 47 607 09.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6497043?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker