Boßeln – ein Dauerbrenner
55. Boßeltour rund um Sprakel

Münster-Sprakel -

Die 55. Boßeltour durch Sprakeler Gefilde – die Zahl spricht für sich.

Montag, 13.05.2019, 19:00 Uhr
Kameradschaft und freiwillige Feuerwehr trafen sich am Gerätehaus zur 55. Boßeltour rund um Sprakel.
Kameradschaft und freiwillige Feuerwehr trafen sich am Gerätehaus zur 55. Boßeltour rund um Sprakel. Foto: Claus Röttig

Die Zahl sprach nicht nur Bände, sondern prangte auch in großen Lettern auf dem Bollerwagen: Bereits zum 55. Mal hatte die Kameradschaft Sprakel-Sandrup-Coerde zur Boßelwanderung eingeladen.

Da die Tradition sehr beliebt ist, begrüßte der Vorsitzende der Kameradschaft, Paul Berning , wieder rund 30 Spieler am Gerätehaus der Feuerwehr. Denn nicht nur die Mitglieder der Kameradschaft freuten sich bei strahlendem Sonnenschein aufs Boßeln, sondern auch die Feuerwehrleute des Löschzugs Sprakel.

„Dieses Mal wurde die Tour von Elisabeth Berning und Annelore Oestermann ausgearbeitet“, so der Vorsitzende. So ging es über den Sprakelweg und Ächterhoek zu Antoniuskapelle und Landwehr. Zwischenstation wurde nach rund zwei Stunden bei der Familie von Rainer Henrichmann gemacht. Während der Tour wurden Peter Falkenberg, der stellvertretende Vorsitzende Klemens Rottmann und Rainer Henrichmann für 30 Jahre Mitgliedschaft in der Kameradschaft geehrt.

Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es für die Straßenkegler dann weiter zum „Sandruper Baum“: Dort erwartete sie schon Wirt und Vereinsmitglied Holger Pohlkamp.

Das Fazit der Boßelfreunde: „So eine Wanderung macht einfach Spaß, auch wenn die Geselligkeit sicher genau so wichtig ist wie der Kegelsport.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6610420?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Sein Land verkauft
Heinz Christian Strache gab sich stets volksnah. Das Video wirkt umso entlarvender.
Nachrichten-Ticker