Schützenverein St. Hubertus
Viele Schultern stemmen viel

Münster-Sprakel -

Grünweiße Fahnen säumen die Sprakeler Straße: Freitag beginnt das große Jubiläumsfest des Schützenvereins St. Hubertus. Das 300-jährige Bestehen Jahre wird bis Sonntag gefeiert.

Dienstag, 11.06.2019, 20:00 Uhr
Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins St. Hubertus, Christian Hilbk, lobt den Einsatz seiner Schützen.
Der 1. Vorsitzende des Schützenvereins St. Hubertus, Christian Hilbk, lobt den Einsatz seiner Schützen. Foto: Siegmund Natschke

Der Countdown läuft. Die Sprakeler zählen die Tage, Stunden und Minuten bis zum großen Jubelfest des St.-Hubertus-Schützenvereins. „Wir haben gerade wieder 1000 Flyer verteilt“, sagt der erste Vorsitzende Christian Hilbk . Er und alle anderen Schützen sind einer Meinung: „Der Geburtstag des Schützenvereins muss gebührend gefeiert werden!“

Seit zwei Jahren plane man das Ereignis schon, so Hilbk: „Man kann gar nicht genug Danke sagen.“ Die Aufgaben sei auf verschiedene Arbeitskreise verteilt worden: Viele Schultern stemmen viel. Da war natürlich vor allen Dingen auch der Festausschuss unter der Leitung von Christiane Tarp gefragt, der das Programm des Jubelfestes mit Leben füllte.

Alles beginnt am Freitag (14. Juni) und zwar mit dem „bunten Nachmittag“ im Festzelt. „Alle sind eingeladen“, so Hilbk: „von Jung bis Alt“. Ab 14.30 Uhr ist eine große Kaffeetafel aufgebaut, um 15 Uhr hat sich schon der „Shanty-Chor Gimbte“ angesagt. Auch Jungen und Mädchen des Kindergartens St. Marien Sprakel schauen vorbei. Sie waren schon fleißig und haben eine Aufführung einstudiert. Was das sein wird, ist noch eine große Überraschung. Um 15.30 Uhr zeigen sie, was sie können.

Ab 16 Uhr steigt das Kinderschützenfest mit Kinderbelustigung, um 17 Uhr werden die Jubilare der Schützen geehrt sowie die Sieger des Pokal- und Medaillenschießens. Anschließend gibt es den Dämmerschoppen im Festzelt.

Am Samstag (15. Juni) werden der König Udo Teigelkamp und sein Thron um 18 Uhr „ausgeholt“. Das hat es wohl noch nie gegeben: Mit der Bimmelbahn geht es zum Festzelt. Dort wird Christian Hilbk die Gäste offiziell begrüßen, ehe die große Party steigt. Die Band „Undercover“ hat sich angesagt. Frontfrau Nadine Schröder und ihre Kollegen werden die größten Hits der letzten Jahrzehnte rockig auf die Bühne bringen. Anschließend wird Thorsten Brinkmann an den Reglern für fetzige Musik sorgen.

Nach der Jubelparty steigt am Sonntag (16. Juni) das große Jubelfest. Um 11 Uhr treffen sich alle Vereine auf dem Festplatz. 20 Schützenbruderschaften und -vereine sowie Spielmannszüge hätten sich angekündigt, so Hilbk. Ab 12 Uhr startet der Umzug durchs Dorf. Zurück auf dem Festplatz gibt es einen Fahnenschlag, im Festzelt schließlich die Festreden der Ehrengäste. Oberbürgermeister Markus Lewe habe sich ebenso angesagt wie die beiden Pfarrer Ulrich Messing und Frank Beckmann. Im Anschluss startet dann der Schießwettbewerb der Gastvereine. „Wir haben einen Schießstand“, so der erste Vorsitzende. Im Festzelt wird eine Kaffeetafel aufgebaut sein, eine Tombola sorgt für frohe Gewinner.

Und was kommt nach der Jubiläumsfeier? „Ich hoffe, dass es in den nächsten Jahren genauso weitergeht wie bisher“, sagt Christian Hilbk.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6683359?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Wenn‘s im Nachbargarten krabbelt
Wenn sich die Eichenprozessionsspinner in Nachbars Garten angesiedelt haben, muss das hingenommen werden – der Nachbar ist schließlich nicht Schuld daran, dass die Tiere seinen Baum befallen.
Nachrichten-Ticker