Reitverein Münster-Sprakel
Firefox neu im Team der Pferde

Münster-Sprakel -

Der Reitverein Münster-Sprakel hat eine vierbeinige Verstärkung für seine Voltigierabteilung: Fox heißt der siebenjährige Wallach, der nun in neue Aufgaben wächst.

Dienstag, 11.06.2019, 19:00 Uhr
Ein Teil der Voltigierer mit den Pferden (v.l.) Sonic, Debby und Firefox. Auch Voltigierwartin Leonie Terstegge (r.) und die erste Vorsitzende Dr. Antje Herbst (2.v.r.) freuen sich über die Verstärkung.
Ein Teil der Voltigierer mit den Pferden (v.l.) Sonic, Debby und Firefox. Auch Voltigierwartin Leonie Terstegge (r.) und die erste Vorsitzende Dr. Antje Herbst (2.v.r.) freuen sich über die Verstärkung. Foto: Julia Siering

Mit Firefox , einem siebenjährigen Wallach, ist nach langer Suche ein neues Voltigierpferd beim Sprakeler Reitverein eingezogen. Bislang habe „Fox“, wie der Braune inzwischen genannt wird, nur Erfahrungen unter dem Sattel gemacht. Er werde nun schonend von den erfahrenen Voltigiererinnen an seine neuen Aufgaben herangeführt, um in Zukunft die beiden anderen Pferde des Vereins, Debby und Sonic, zu unterstützen und zu entlasten, heißt es in einer Mitteilung des Reitvereins.

Die Voltigierpferde werden nicht nur im Training der rund 60 aktiven Sprakeler Nachwuchs- und Leistungsvoltigierer eingesetzt, sondern auch bei den sozial-integrativen Aufgaben des Vereins. So wird das Voltigieren in Sprakel auch als AG beziehungsweise therapeutisches Voltigieren für mehrere münsterische Schulen angeboten.

Nicht zuletzt durch das finanzielle Engagement der Sparkasse Münsterland-Ost, der Vereinigten Volksbank Münster und der Firma Omega Heimtextilien habe nun das dritte Voltigierpferd erworben werden können.

Larissa Schlautmann hat sich mit Longenführerin Leonie Terstegge und dem bereits erfahrenen Voltigierpferd Sonic für die Westfälischen Meisterschaften im Einzelvoltigieren qualifiziert, die am 29. und 30. Juni in Amelsbüren ausgetragen werden.

Nicht nur bei den Voltis des Vereins läuft es momentan rund: Frank Feldmann landete auf dem Turnier in Rendswounde (Niederlande) mit seiner bewährten Erfolgsstute Florenz auf dem zehnten Platz der internationalen Vielseitigkeits-Kurz-Prüfung auf drei-Sterne-Niveau.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6683405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Banküberfall in Rinkerode: Maskierte Männer flüchten ohne Beute aus Sparkasse
Nachrichten-Ticker