Adventskranzbasteln im Heimathaus
Kranzbinden in großer Runde

Münster-Sprakel -

In familiärer Atmosphäre entstehen auf dem Heimathof kurz vorm ersten Advent schöne Kränze.

Dienstag, 26.11.2019, 18:24 Uhr aktualisiert: 26.11.2019, 18:26 Uhr
Auch der große Kranz fürs Heimathaus wird traditionell vor dem ersten Advent gebunden – wie immer in familiärer Atmosphäre auf dem Heimathof.
Auch der große Kranz fürs Heimathaus wird traditionell vor dem ersten Advent gebunden – wie immer in familiärer Atmosphäre auf dem Heimathof. Foto: Claus Röttig

Eine Duft-Mischung aus Waffeln, Bratwürstchen und Tannenharz empfing die Besucher beim Adventskranzbasteln des Heimatvereins Sandrup- Sprakel-Coerde. Traditionell wird bei diesem geselligen Anlass der große Kranz für die Tenne gebunden. Monika Gausepohl und Beate Tautermann nahmen das „Wiärk“ in Angriff und banden mit routinierten Handgriffen den Draht und das Tannengrün der Nordmanntanne um den Kern.

„Man sticht sich da nicht, die Nadeln sind harmlos“, lautete die Devise. Danach waren auch andere, meist kleinere Kränze an der Reihe. Denn die Zweige, die auf dem Boden des Heimathauses ausgebreitet waren, reichten für viele adventliche Gestecke. Alle war ganz frisch: „Wir haben das Grün erst einen Tag vorher aus dem Wald geholt“, erzählte Alfred Bölling . Zwei Wagenladungen seien von Brigitte Milte kostenlos bereit gestellt worden. „Auch die große Tanne im Innenhof wurde von ihr gespendet“, berichtetet der Vorsitzende.

Während Heike Kukla-Averbeck für den Waffel-Nachschub sorgte, Manfred Knoppe den Glühwein ansetzte und Walter Averbeck den Grill bediente, kamen immer wieder Gäste zum Kranzbinden. „Es ist für uns wie ein kleines Familienfest“, so Bölling.

Der Akkordeonkreis unter der Leitung von Silvia Boolke schuf dazu eine besondere Atmosphäre auf dem Heimathof.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7092068?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Eurobahn wird bestreikt
Zugausfälle im Münsterland: Eurobahn wird bestreikt
Nachrichten-Ticker