Landfrauen Sprakel-Sandrup-Coerde
Von der Lamberti-Kirche zum Sandruper Heimathof

münster-Sprakel -

Die Türmerin Martje Saljé blies in ihr Horn, und schon war es mucksmäuschenstill im Heimathaus. Die Jahresversammlung der Landfrauen Sprakel-Sandrup-Coerde konnte beginnen. Natürlich erzählte die Türmerin später noch einiges über ihren abwechslungsreichen Beruf.

Donnerstag, 28.11.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 18:34 Uhr
Sprecherin Heike Kukla-Averbeck (l.) geht mit bewährtem Vorstandsteam in ein neues Verbandsjahr. Bei der Jahresversammlung berichtete Türmerin Martje Saljé (Mitte) von ihrer Arbeit.
Sprecherin Heike Kukla-Averbeck (l.) geht mit bewährtem Vorstandsteam in ein neues Verbandsjahr. Bei der Jahresversammlung berichtete Türmerin Martje Saljé (Mitte) von ihrer Arbeit. Foto: sn

Teamsprecherin Heike Kukla-Averbeck berichtete von einem ereignisreichen Jahr, in dem die Veranstaltungen der Sprakeler Landfrauen stets gut besucht waren. So kamen zum Waldweihnachtsmarkt in Velen 54 Teilnehmerinnen, 35 waren beim Herdfeuerabend dabei, und den Kreislandfrauentag besuchten 80 Landfrauen aus Sprakel. Ein voller Erfolg waren auch wieder die schmackhaften Reibeplätzchen, die die Landfrauen zum Erntefest auf dem Heimathof beigesteuert hatten. Diese seien wie immer ein „Magnet“ für die Besucher gewesen, sagte Kukla-Averbeck. Monika Gausepohl, die stellvertretende Vorsitzende des Heimatvereins Sandrup-Sprakel-Coerde, bedankte sich ausdrücklich für den Einsatz der Landfrauen.

Brigitte Lippmann vom Kreislandfrauenverband berichtete vom Agrarstammtisch, zu dem sich regelmäßig Frauen treffen, die in der Landwirtschaft arbeiten oder sich für die Landwirtschaft interessieren. Der nächste Stammtisch-Termin ist am 14. Januar auf dem Hof Stertmann in Nienberge.

117 Mitglieder zähle der Ortsverband derzeit, berichtete die Vorsitzende, mit steigender Tendenz. Fünf neue Mitglieder gibt es. Hildegard Rottmann legte einen positiven Kassenbericht vor. Der Vorstand konnte sich über eine einstimmige Entlastung freuen. Wahlen gab es in diesem Jahr nicht.

Nach Kaffee und Kuchen berichtete Martje Saljé der Runde über ihren Job als Türmerin. Sie hatte viele historische Fotos mit dabei, so auch eines, das Kardinal Graf von Galen dort oben in der Turmstube der Lambertikirche zeigt.

Der letzte Termin in diesem Jahr ist für die Sprakeler Landfrauen die Fahrt zum Weihnachtsmarkt auf den Waldhof Schulze Beikel in Borken am 13. Dezember; Abfahrt ist um 14.10 Uhr auf dem Parkplatz Heimatfrieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7096059?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Eurobahn wird bestreikt
Zugausfälle im Münsterland: Eurobahn wird bestreikt
Nachrichten-Ticker