Die drei tollen Tage in Sprakel
Närrischer Auftakt: Der Countdown läuft...

Münster-Sprakel -

Zum 58. Umzug der KIG Sprakel-San­drup-Coerde gibt es genau 58 Wagen- und Fußgruppen. Alle Infos rund um das karnevalistische Treiben in der Übersicht.

Mittwoch, 05.02.2020, 19:42 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 09:44 Uhr
Der Umzug ist der Höhepunkt des Sprakeler Karnevals. Er eröffnet zugleich den Straßenkarneval im Münsterland.
Der Umzug ist der Höhepunkt des Sprakeler Karnevals. Er eröffnet zugleich den Straßenkarneval im Münsterland. Foto: Oliver Werner

Die Zahlen passen:Zum 58. Umzug der KIG Sprakel-San­drup-Coerde gibt es genau 58 Wagen- und Fußgruppen. Etwa 15 davon kämen allein aus den Reihen der Sprakeler, berichtet KIG-Präsident Roland Grünagel.

Die Vorbereitungen laufen. Das Festzelt am Sportplatz steht schon, muss es auch. Denn die drei verrückten Tage starten am Freitag (7. Februar) um 19.11 Uhr mit dem Galaabend und der Proklamation von Prinz Ingo II. Reismann. Am Samstag (8. Februar) geht es ab 19 Uhr mit Disco und Zeltparty weiter. Im Festzelt ist am Sonntag (9. Februar) auch die große „After-Umzugsparty“.

Acht Dinge, die den Karneval in Sprakel besonders machen

1/9
  • Am Sonntag ab 13.11 Uhr rollte in Sprakel der Karnevalsumzug durchs Dorf. Acht Dinge, die den Karneval in Sprakel besonders machen:

    Foto: Claus Röttig
  • Der Karneval ist besonders familienfreundlich. Viele Kinder säumen hier die Straßen.

    Foto: Oliver Werner
  • Der Umzug in Sprakel ist der erste im Münsterland, sogar der erste in ganz Nordrhein-Westfalen. Für alle Karnevalsliebhaber ist es also die erste Gelegenheit im Jahr, Kamelle zu fangen.

    Foto: Oliver Werner
  • In diesem Jahr ist bestes Wetter angesagt: Am Sonntag soll die Sonne kräftig scheinen, bei Temperaturen bis zu 15 Grad.

    Foto: dpa
  • Der Karneval in Sprakel ist besonders jung: Prinz Thomas Traebert (hinten Mitte) ist erst 30 Jahre alt. Außerdem gibt es erstmals einen Kinderprinzen: Ajin Dibaharan (vorne Mitte) hat sogar einen eigenen Wagen.

    Foto: Claus Röttig
  • Kein langes Warten: Die Strecke in Sprakel ist nur knapp zwei Kilometer lang. Der Umzug ist mit 52 Wagen, Fuß- und Musikgruppen hingegen gut bestückt. Zudem zieht der „Lindwurm“ zwei Mal an den Zuschauern vorbei. Langeweile wird also nicht aufkommen.

    Foto: Stadt Münster
  • Das ganze Dorf macht mit. In Sprakel ist Karneval noch ein Gemeinschaftserlebnis.

    Foto: Oliver Werner
  • Ein Shuttle-Bus ermöglicht eine stressfreie Anfahrt: Zwischen 12 und 16 Uhr wird der gesamte Ortskern für den Umzug gesperrt. Die Linie 19 fährt ab 10 Uhr eine Umleitung, bis 12 Uhr enden die Fahrten am Bahnhof Sprakel, bis 16 Uhr fahren die Busse bis zur Ersatzhaltestelle „Sprakel“ am Ortseingang an der Sprakeler Straße. Zwischen 12 und 16 Uhr werden ab Kinderhaus zusätzliche Shuttlebusse eingesetzt. Diese fahren ab der Haltestelle Kinderhaus Schulzentrum nach Sprakel.

    Foto: Katrin Jünemann
  • Nach dem Umzug ist noch nicht Schluss. Ab 15 Uhr wird im Festzelt am Sportplatz weitergefeiert.

    Foto: Oliver Werner

Aufgestellt werden auf den Straßen Sprakels jetzt auch schon rund 200 Schilder zur Verkehrssicherung – und am Montag wieder weggeräumt. Da führen die jüngeren Leute der KIG die Regie. Die Organisation laufe in den Händen von Christiane Tarp, Jenny Hohnsel, Thomas Traebert und Carmen Düllmann zusammen, erläutert Roland Grünagel.

Um 13.11 Uhr geht der Karnevalsumzug an der Ecke Nienberger Straße /Dreilinden an den Start auf seine rund 2,6 Kilometer lange Strecke. Es wird diverse Imbissstände geben, die Verpflegung der Karnevalsfreunde ist gesichert

.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7241221?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
„Nimmerland“-Tour: RIN als Peter Pan in der Halle Münsterland
Nachrichten-Ticker