Statt Gala: Coronakonform karnevalistischer Stream
KIG sendet ins Wohnzimmer

Münster-Sprakel -

Am Freitagabend wird es bei der KIG Karneval in coronakonformer Variante geben – und zwar direkt ins Wohnzimmer. Das Online-Programm mit DJ Andreas alias ‚Nemo‘ beginnt um 19.11 Uhr. Die KIG sendet einen karnevalistischen Stream mit Musik und Aufzeichnungen von Galas aus den vergangenen Jahren.

Donnerstag, 28.01.2021, 06:08 Uhr aktualisiert: 28.01.2021, 06:10 Uhr
In der Halle von KIG-Präsident Rolad Grünagel schlummert der Wagen der Junggarde. Er wird am Sonntag ebenso wenig rollen wie andere Karnevalswagen. Der erste Umzug im Münsterland fällt damit in diesem Jahr aus.
In der Halle von KIG-Präsident Rolad Grünagel schlummert der Wagen der Junggarde. Er wird am Sonntag ebenso wenig rollen wie andere Karnevalswagen. Der erste Umzug im Münsterland fällt damit in diesem Jahr aus. Foto: kaj

Eigentlich stünde Sprakel Kopf ab Freitag – für drei tolle närrische Tage mit KIG-Gala, Disco und Umzug. Eigentlich.

Doch dieses Mal ist es anders, aber es gibt ein wenig Karneval . Denn ganz ohne geht es nicht: Wie schon im November mit der Damensitzung geht es bei der Karnevalsinteressengemeinschaft (KIG) Sprakel-Sandrup-Coerde online ab.

Und so wird es am morgigen Freitagabend Karneval in coronakonformer Variante geben – und zwar direkt ins Wohnzimmer. Das Online-Programm mit DJ Andreas alias ‚Nemo‘ beginnt um 19.11 Uhr. Die KIG sendet einen karnevalistischen Stream mit Musik und Aufzeichnungen von Galas der vergangenen Jahre. Informationen dazu finden sich unter www.KIG-Sprakel.de.

Direkte Kontakte zu vermeiden, das war auch das Motto der Karnevalisten in den vergangenen Monaten. Normalerweise hätte man die Zeit für einen Umbau oder eine Umgestaltung etwa der Wagen nutzen können, aber das ging eben nicht: „Still ruht der See“, bringt es Roland Grünagel auf den Punkt.

Apropos karnevalistische Nachwuchsförderung: Damit es auch mit dem Kinderprinzen oder der Kinderprinzessin in spe klappt, will die KIG nächstes Mal bei der Wahl der Nachwuchs-Tollität nicht nur Anwärter aus dem vierten Jahrgang der Sprakeler Grundschule berücksichtigen, sondern auch aus den fünften Klassen. Damit Corona wenigstens in dieser Hinsicht interessierten Mädchen und Jungen keinen Strich durchs Karnevalsvergnügen machen kann.

Ganz aktuell wird die KIG Sprakel-Sandrup-Coerde in dieser ganz anderen Session trotzdem Kitas und Schulen mit karnevalistischen Markenzeichen wie „Wurftüten“ bedenken. Coronabedingt werde es in dieser Session wohl darauf hinauslaufen, „dass wir Kartons abgeben“, sagt KIG-Präsident Roland Grünagel.

Wer am Freitag (29. Januar) den Karnevals-Stream der KIG im Internet verfolgen möchte, findet alle wichtigen Angaben unter www.KIG-Sprakel.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7787159?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Nachrichten-Ticker