Landwirte helfen mit Treckern
Der Schnee verlangsamt alles

Münster-Nord -

Der Schnee hat den Norden noch im Griff.

Dienstag, 09.02.2021, 17:47 Uhr
Die Gleise der Strecke zwischen Münster und Sprakel sind im Schnee versunken
Die Gleise der Strecke zwischen Münster und Sprakel sind im Schnee versunken Foto: kaj

Noch immer sitzen viele fest in Münsters Norden. Doch ohne die Landwirte, die insbesondere rund um Sprakel zum Teil bis Sonntag um Mitternacht im Einsatz waren, sähe es noch ganz anders aus. Sonntagmorgen um 8 Uhr schob zum Beispiel Karl-Heinz Ontrup mit seinem Trecker schon die ersten Schneemassen zur Seite. Stefan Schulze Sprakel war stundenlang im Einsatz, zog in den Rieselfeldern mehrere Fahrzeuge raus, gestern morgen half er Helfern – dem ADAC .

In Sprakel ging es auf der Hauptstraße, auf den Nebenstraßen allenfalls bedingt. Auf der Sprakeler Wache waren seit Sonntagmorgen 9 Uhr abwechselnd stets sechs Mann vor Ort, um im Falle eines Falles schnell da sein zu können. Es habe einen Pkw-Brand gegeben und sonst nur Räumeinsätze rund um Gebäude, berichtete Löschzugführer Thomas Maciejewski . Die Sprakeler hielten zusammen, sagte Maciejewski auch mit Blick auf den Einsatz der ortsansässiger Landwirte.

Unterwegs auf den Straßen im Norden war auch der Kinderhauser Landwirt Schulze Dieckhoff. Von der Coermühle – da zog er vier bis fünf Autos raus – bis zur Hagelbachstiege, von der Kanalstraße bis zum Rektoratsweg und auch im Industriegebiet an der Coermühle räumte er. Viele Landwirte waren im Einsatz und viele waren dankbar dafür.

Münsters Norden im Schnee

1/6
  • bahnübergang aatal schlüppe

    Foto: kaj
  • Aa am Ashölterweg

    Foto: kaj
  • schlüppe/messingweg

    Foto: kaj
  • Jede Menge Schnee am Fuchsweg

    Foto: abbing
  • schnee am fuchsweg

    Foto: abbing
  • Schneeschippen am Hasenbusch

    Foto: kollmann

In Kinderhaus waren auch am gestrigen Montag viele Nebenstraßen noch nicht befahrbar, die Hauptstraßen wurden, so gut es ging, geräumt, hieß es. Ein paar Fahrzeuge freigeschleppt, sonst ganz normal, lautete die Bilanz des Kinderhauser Löschzugführers Marc Greshake.

Schneeschieben, Schnee schaufeln, Bürgersteige räumen – das war überall angesagt. Auch in Coerde sind die Nebenstraßen noch voll von den Schneemassen.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7810728?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Nachrichten-Ticker