Sportausschuss
Kunstrasenplatz für den SCS

Münster-Sprakel -

In diesem Jahr soll der Kunstrasenplatz beim SC Sprakel gebaut werden. So das einstimmige Votum des Sportausschusses - vorbehaltlich der der Zustimmung des Rates zur Haushaltssatzung 2021 .

Donnerstag, 25.02.2021, 18:43 Uhr aktualisiert: 26.02.2021, 13:11 Uhr
DERr SC Sprakel soll in diesem Jahr den Kunstrasneplatz
DERr SC Sprakel soll in diesem Jahr den Kunstrasneplatz Foto: Meyer

Der Sportausschuss hat einstimmig dem Bau des Kunstrasenplatzes mit Kosten von 675 000 Euro für den SC Sprakel in seiner Sitzung am Mittwochabend zugestimmt. Vorbehaltlich der Zustimmung des Rates zur Haushaltssatzung 2021 soll er in diesem Jahr gebaut werden.

Olaf Bloch, Sprakeler CDU-Ratsherr und Mitglied des Sportausschusses, geht von dieser Zustimmung aus: „Ich freue mich riesig, dass es endlich 2021 klappt“, sagte am Donnerstag. Der Sprakeler Tennenplatz, der nun durch den Kunstrasenplatz ersetzt werden soll, wurde laut Vorlage der Verwaltung im Jahr 2000 teilweise saniert. Er weise unter anderem altersbedingt eine schlechte Entwässerung auf.

Der Sportausschuss stimmte ebenso einstimmig der Vorlage des Sportamts zu, den Vereinsanteil bei der Umwandlung von einem Tennenplatz in einen Kunstrasenplatz künftig auf 53 000 Euro festzulegen. Dieser Eigenanteil kommt also auf den SC Sprakel zu.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7838569?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F143%2F
Nachrichten-Ticker