Entwicklung rund um den Wigbold wird Teil des NRW-Städtebauförderprogramms
Land gewährt 366 000 Euro für Wolbecker Ortskern

Münster-Wolbeck -

„Die Entwicklung des Ortskerns in Wolbeck ist in das Städtebauförderprogramm des Landes NRW aufgenommen worden.“ Das teilte die SPD-Landtagsabgeordnete Svenja Schulze am Montagabend in einer Pressenotiz mit. Das Land stelle einen Zuschuss in Höhe von insgesamt 366 000 Euro bereit.  

Montag, 21.10.2013, 20:10 Uhr

Trotz schwieriger Haushaltslage unterstütze die Landesregierung die integrierte Stadtentwicklung der Kommunen, so Schulze weiter. Die Förderung sei aber auch eine Anerkennung für die Menschen in Wolbeck , die sich mit vielen Ideen eingebracht hätten.

„Sehr erfreut“, zeigte sich Bezirksbürgermeister Dr. Michael Klenner über diese Nachricht. Man müsse jetzt genau prüfen, für welche Projekte das Geld bereitstehe. Möglicherweise könnten damit bereits zeitnah erste Maßnahmen im Ortskern realisiert werden. Eventuell noch bevor die im Bau befindliche Ortsumgehung fertiggestellt sei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1990754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F1758522%2F2072644%2F
Nachrichten-Ticker