Karneval
Im Arm den Ziegenbock

Münster-Wolbeck -

Bei der KG ZiBoMo Wolbeck schallte es zum Sessionsauftakt ganz traditionell „Hipp Hipp! Meck Meck!“

Dienstag, 12.11.2013, 21:11 Uhr

Gleich zwei Hippenmajore erkletterten das Ziegenbockdenkmal: Hippenmajor Olaf I. Schulte (r.) und sein Vorgänger im Amt Wolfgang II. Möllers., der im vergangenen Jahr wegen Krankheit auf diese Tradition hatte verzichten müssen..
Gleich zwei Hippenmajore erkletterten das Ziegenbockdenkmal: Hippenmajor Olaf I. Schulte (r.) und sein Vorgänger im Amt Wolfgang II. Möllers., der im vergangenen Jahr wegen Krankheit auf diese Tradition hatte verzichten müssen.. Foto: hk

„Hipp-Hipp! Meck-Meck!“ hieß es zum Sessionsauftakt auf dem Marktplatz. „Drei mal meck meck, das soll die Parole sein.“ Dann war es soweit. Pünktlich um 20.11 Uhr bestieg nach alter Sitte der Hippenmajor der KG ZiBoMo Olaf I. Schulte den Ziegenbock und nahm seinen Vorgänger gleich mit zum Bock. Für Wolfgang II. Möllers war es am Montagabend ein besonderes Erlebnis, denn aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes war es ihm im vergangenen Jahr nicht vergönnt gewesen, als Hippenmajor den Ziegenbock zu besteigen.

Bei dem Sessionsauftakt durften Bocksbier und natürlich auch die Adjutanten Klaus Masiak und Thomas Steinbrede nicht fehlen.

Nach der Zeremonie ging es in das Foyer der Volksbank, um den Tanzmariechen Jana Ebermann und Janina Schleutker beim Gardetanz zuzusehen. Eine in den Kinderschuhen steckende Tradition, die von ZiBoMo-Mitglied und Filialleiter Sascha Zajek vor einem Jahr aus der Taufe gehoben wurde. Sie verspricht, ein fester Bestandteil des Sessionsauftaktes zu werden.

Anschließend ging es zur Gaststätte Sültemeyer, der Residenz der Hippenmajore, mit ungewissem Ausklang.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2032548?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F1758522%2F2132818%2F
Nachrichten-Ticker