Sonderpädagogin Marlies Kellermann erzählt über ihre Arbeit
„Freundliche und dufte Typen“

Münster-wolbeck -

Wie man mit verhaltensauffälligen Kinder umgehen kann, war Thema des Vortrags und Gesprächs mit Marlies Kellermann im Awo-Treff. Da gibt einer den Clown im Unterricht, bis keiner mehr arbeiten kann, andere werden schnell aggressiv: Da sind „Normale“ schnell überfordert. Auch weil „jede andere Behinderung einfacher ist als diese“. Und eine Behinderung sei es eben, so Kellermann und es gehöre zum Thema Inklusion.

Montag, 10.02.2014, 20:02 Uhr

„Ich gehör‘ doch auch dazu.“:  Marlies Kellermann warb für eine offene Haltung gegenüber Verhaltensauffälligen.
„Ich gehör‘ doch auch dazu.“:  Marlies Kellermann warb für eine offene Haltung gegenüber Verhaltensauffälligen. Foto: anh

Die Kinder kämen nicht immer aus „schwierigen“ Familien, sondern auch aus normalen mit normalen Kindern. Häufig seien es gerade sensible Kinder, die auffällig reagieren, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Ein „Teufelskreis“ entstehe.

Marlies Kellermann hat 35 Jahre Erfahrung im Schulwesen des Regel- und vor allem des Sonderschulbereichs mit Kindern der fünften bis neunten Klassen im Raum Münster . Aus der Erfahrung erzählte sie und gab Hinweise zu einer richtigen Haltung. Denn auf die komme es an, man könne so viel bewirken und einen neuen Zugang zu „freundlichen und duften Typen“ gewinnen. Offenheit und Respekt ohne voreilige Ablehnung seien wichtig, verbunden mit der Botschaft: Du kannst jederzeit neu anfangen. Konsequenz sei ein Prinzip.

„Nur nett zu sein funktioniert nicht.“ Die Kinder sollten über Fehler selbst nachdenken – sie seien ja nicht dumm. Kellermann sprach teils frei, teils las sie aus ihrem Buch: „Ich gehör‘ doch auch dazu: Aus dem Schulalltag einer Sonderschullehrerin für Verhaltensauffällige“ aus dem Jahr 2010. Sie habe es nach der Pensionierung geschrieben, weil es nichts Vergleichbares gegeben habe. Dem Awo-Treff an der Hofstraße bescherte das Thema nicht wie erwartet wenige, sondern besonders viele und andere Gäste, auch jüngere.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2216646?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F2573058%2F2573084%2F
RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Immobilienpreise: RWI-Studie: Wohnen wird im Münsterland extrem teuer
Nachrichten-Ticker