Mehr als 20 Schüler nahmen am Wettbewerb für Tiergartengeschichten im Gymnasium teil
Von Fröschen und Glühwürmchen

Münster-Wolbeck -

In einer Fußgängerzone in Wien stand einmal ein „Literaturbaum“. „Das war ein Baum, an dem kleine Zettel mit Geschichten und Gedichten hingen, die jeder Passant abreißen und mit nach Hause nehmen konnte“, erläutert Dr. Oliver Geister. Der Pädagoge, der die Fächer Deutsch und Musik am Gymnasium Wolbeck unterrichtet, war von der Idee fasziniert und brachte sie mit in seine Heimat. Und in Wolbeck? „Hier gibt es einen ganzen Wald“, so Geister weiter. Und diesen wird er in diesem Sommer zusammen mit der Hörspiel-AG des Gymnasiums, der Wolbecker Märchenwerkstatt und der Nabu-Naturschutzstation Münsterland in einen „Literaturwald“ verwandelt.

Dienstag, 24.06.2014, 22:06 Uhr

Strahlende Gesichter bei den Teilnehmern des Schreibwettbewerbs: Über 20 Schüler reichten ihre Geschichten ein, und alle erhielten kleine Preise. Dr. Oliver Geister (r.) und Schulleiterin Edith Verweyen-Hackmann (l). lobten die hohe Qualität der Beiträge.
Strahlende Gesichter bei den Teilnehmern des Schreibwettbewerbs: Über 20 Schüler reichten ihre Geschichten ein, und alle erhielten kleine Preise. Dr. Oliver Geister (r.) und Schulleiterin Edith Verweyen-Hackmann (l). lobten die hohe Qualität der Beiträge. Foto: isa

Der erste Schritt dazu ist getan: Bei einem Schreibwettbewerb für die Klassen 5 bis 9 des Gymnasiums gingen über 20 Erlebnisberichte, Abenteuer- und Gruselgeschichten sowie Märchen und Fabeln zum Thema Tiergarten ein, die von einer dreiköpfigen Jury bewertet wurden. Insgesamt sechs Schülerinnen landeten auf den ersten Plätzen und alle Teilnehmer erhielten Preise, die vom Förderverein der Schule gestiftet wurden.

Der dreiköpfigen Jury, der neben dem Initiator Dr. Geister die Oberstufenschülerinnen Maike Osthues und Natalie Schöpker aus der Hörspiel-AG der Schule angehörten, wurde die Aufgabe nicht leicht gemacht, so gut war die Qualität der Beiträge. Lobend zu erwähnen sei außerdem, dass sowohl die Autoren und Autorinnen als auch die Jury außerhalb der Unterrichtszeit gearbeitet hätten, betonte auch Schulleiterin Edith Verweyen-Hackmann.

Die Geschichten „werden Kreise ziehen“, erläuterte Geister. Sobald die Schüler und Schülerinnen zugestimmt haben, werden sie sowohl auf den Internetseiten der Schule und der Wolbecker Märchenwerkstatt erscheinen. Schließlich sollen die literarischen Beiträge auf Sammelkarten gepresst werden, die in Flyer-Boxen Besuchern des Tiergartens zur Verfügung stehen sollen. Spaziergänger können diese Karten kostenlos mitnehmen und sich auf ihren Streifzügen durch die Natur daran erfreuen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2553176?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F2573058%2F4848380%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker