Brock-Gerhardt und Sieverding ausgezeichnet
„Viel für den Stadtteil geleistet“

Münster-Wolbeck -

Ingrid Brock-Gerhardt und Ingrid Sieverding wurden für ihre langjährige und aufopferungsvolle ehrenamtliche Tätigkeit mit einer Wolbeck-Münze des Bürgerforums ausgezeichnet. „Sie beide haben viel für den Stadtteil geleistet“, würdigten Dieter Alke und Dr. Manfred Wienzek vom Verein Bürgerforum Wolbeck in einer gemeinsamen Laudatio.

Donnerstag, 04.12.2014, 17:12 Uhr

„Ehre, wem Ehre gebührt“, hat das Bürgerforum Wolbeck beschlossen und zeichnete (v.l.) Ingrid Brock-Gerhardt und Ingrid Sieverding mit der Wolbeck-Münze aus.
„Ehre, wem Ehre gebührt“, hat das Bürgerforum Wolbeck beschlossen und zeichnete (v.l.) Ingrid Brock-Gerhardt und Ingrid Sieverding mit der Wolbeck-Münze aus. Foto: mlü

Ingrid Brock-Gerhardt engagiert sich seit mehr als 20 Jahren im Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt im Bereich der Erwachsenenbildung. Sie hat etwa 600 Veranstaltungen für den Offenen Themenkreis organisiert. Sie hat mit der Auszeichnung nicht gerechnet: „Bis vor ein paar Tagen wusste ich auch noch gar nichts davon“, sagte sie.

Ingrid Sieverding ist seit 1999 eine treibende Kraft im Ökumenischen Eine-Welt-Kreis. Der Verein setzt sich für Menschen in Nepal, Nigeria und Indien ein und fördert dort mit Spendengeldern und Partnerschaften den Bau von Schulen, Ausbildungszentren oder Biogasanlagen. „Wenn ich so zurückschaue, stelle ich fest, dass die ehrenamtliche Tätigkeit fast mein ganzes Leben begleitet hat.“

Zur Feierstunde waren auch Vereinsmitglieder, Freunde und die Familien der Geehrten gekommen. „Was wäre ohne Ehrenamt noch vom sozialen Engagement im Stadtteil übrig?“, stellte Bezirksbürgermeister Rolf-Dieter Schönlau den Wert des Ehrenamtes bei der Feierstunde in der Volksbank Wolbeck heraus. Die Wolbeck-Münzen wurden zur 700-Jahr-Feier des Wigbolds von der Bank gesponsert und werden nun vom Bürgerforum an verdiente Wolbecker verliehen. Die neue Filialleiterin Beate Buttermann stellte in Aussicht, weitere Wolbeck-Münzen prägen zu lassen.

Die erste Wolbeck-Münze, die in diesem Jahr vom Bürgerforum verliehen wurde, ging an den Löschzugführer Antonius Markfort. Damit würdigte der Verein den tagelangen Dauereinsatz der Freiwilligen Feuerwehr nach dem Jahrhundertunwetter in Münster im Juni diesen Jahres.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2922293?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F2573058%2F4848370%2F
Nachhaltigkeit – ein Anliegen vieler
Im gut gefüllten Rathausfestsaal – zu Beginn unterhalten von einer Darbietung von Cactus Junges Theater (großes Bild) – bekamen Oberbürgermeister Markus Lewe (kleines Bild, 2.v.r.) und Matthias Peck (r.) den Nachhaltigkeitspreis von Initiator Stefan Schulze-Hausmann (l.), Dr. Lutz Spandau (Allianzstiftung, 2.v.l.) und Prof. Dr. Günther Bachmann (Juryvorsitzender) überreicht.
Nachrichten-Ticker