Karnevalsverein ZiBoMo tauscht den Orden an der Gaststätte Sültemeyer
Auf dem Vordach tanzt die Ziege

Münster-Wolbeck -

Wenn Thomas Wellpott auf dem Vordach der Gaststätte Sültemeyer herumklettert und das Schild „Hippenmajorsresidenz“ auf Hochglanz putzt, dann naht wohl der „Ordenswechsel“.

Montag, 07.11.2016, 00:11 Uhr

Großformatige Ausgaben der Sessionsorden werden in jeder Session auf dem Dach der Gaststätte Sültemeyer aufgestellt. Den Orden der kommenden Hippenmajorin Beate Fischer (Mitte) zieren ein tanzender Ziegenbock und der Wolbecker Drostenhof.
Großformatige Ausgaben der Sessionsorden werden in jeder Session auf dem Dach der Gaststätte Sültemeyer aufgestellt. Den Orden der kommenden Hippenmajorin Beate Fischer (Mitte) zieren ein tanzender Ziegenbock und der Wolbecker Drostenhof. Foto: ZiBoMo

Am Freitagnachmittag war es wieder soweit. Der scheidende Hippenmajor Frank Krause erschien nebst Adjutant Andreas Westenberg und dem Adjutanten der Jugendhippenmajorin, Max Schniedenharn. Die kommende dritte Hippenmajorin Beate Fischer kam an der Seite ihrer Adjutanten Olaf Schulte und Martin Nieße, die kommende Jugendhippenmajorin Kristin Steinbrede an der Seite von Adjutant Falk Westenberg.

Beide Aspiranten hatten die großformatigen Ausgaben ihrer Sessionsorden mitgebracht, die nun gegen die alten Orden getauscht werden sollten, um vom Dach der Residenz die Inhaber der Jecken-Macht im Wigbold strahlend zu verkünden. Kräftiges Gelb dominiert die zwei Orden der beiden Damen, durchzogen von elegantem Blau; die Kleidung von Kristins Ziege verrät ihre Nähe zu den Tanzgruppen der KG ZiBoMo . Als Dauer-Sponsor war Wolfgang Sudmann gekommen.

Das Anbringen der Orden besorgte mit dem Schrauber Adjutant Schulte, Fischer packte mit an. Adjutant Martin Nieße sorgte dafür, „dass es gerade wird“, wie Präsident Torsten Laumann das alljährliche Prozedere und die Arbeitsteilung erläuterte.

Positiv fiel seine Bilanz des Wochenendes aus, an dem die KG ZiBoMo im Festzelt an der Hofstraße zuerst das Wolbecker Oktoberfest und dann die Präsentation der Tanzgruppen ausgerichtet hatte. Diesmal habe es „keine Alkoholleichen“ gegeben; „es war ein ruhiges Fest“. Polizei und Ordnungsamt hatten beim Nachgespräch letzte Woche keine Beschwerden zu vermelden. Auch nicht von früher lärmgeplagten Nachbarn: Die ZiBoMo hatte die Lautsprecher anders ausgerichtet, damit sich die dröhnenden Bässe gegenseitig aufheben. Es habe anscheinend geholfen.

Am Samstag nach dem Ordenswechsel traf sich der Senat, also frühere Hippenmajore und -majorinnen, mit Partnern in der Hippenmajorsresidenz, wo Senatssprecher Wilbernd Jäger die etwa 40 Personen begrüßte. Letzter Neuzugang war Elli I. Brodrecht. Als Ehrengäste geladen waren Hippenmajor Frank Krause, Beate Fischer und Torsten Laumann. Das Senatoren-Essen ist ein traditionelles Treffen vor der Session.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4419840?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F4848344%2F4848346%2F
Nachrichten-Ticker