Direktkandidaten für die Landtagswahl auf dem Podium
Politik-Prominenz stand Schülern und Schülerinnen in der Diskussion Rede und Antwort

Volles Haus gab es am Donnerstagvormittag im Pädagogischen Zentrum des Gymnasiums Wolbeck. Der Zusatzkurs Sozialwissenschaften der 12. Jahrgangsstufe hatte die Direktkandidaten eingeladen, die am 14. Mai bei der Landtagswahl antreten. Auf dem Podium stellten sich folgende Kandidaten, beziehungsweise deren Vertreter, den Fragen der Schüler und Schülerinnen, die den Versammlungsraum bis zum letzten Platz füllten: Stefan Nacke (CDU), Svenja Schulze (SPD), Josefine Paul (Bündnis 90/Die Grünen), Henning Höne (FDP), Jonas Freienhöfer (Die Linke), Michael Jahn (AfD) und Felix Wöstmann (Piratenpartei). Ziel sei, den Schülern, insbesondere den Erstwählern, die Positionen der Parteien vorzustellen und sie zum Wählengehen zu motivieren, erklärten Schulleiterin Edith Verweyen-Hackmann und der Sozialwissenschaftslehrer Dr. Nils Voelz­ke. Spannende Diskussionen entstanden um zahlreiche Themen wie „G9“ und Agenda 2010, Einwanderungspolitik und Elterngeld, Gleichstellungsbeauftragte und Polizeipräsenz.

Donnerstag, 30.03.2017, 00:00 Uhr aktualisiert: 30.03.2017, 18:36 Uhr
Direktkandidaten für die Landtagswahl auf dem Podium : Politik-Prominenz stand Schülern und Schülerinnen in der Diskussion Rede und Antwort
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4736932?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F4848340%2F4848341%2F
Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Großbrand am FMO: Rund 75 Autos brennen im Parkhaus
Nachrichten-Ticker