Kita St. Bernhard verabschiedet Leitung
Abschied nach 16 Jahren

Münster-Wolbeck -

16 Jahre lang war Marion Aupers das Gesicht der Kita St. Bernhard. Jetzt wurde sie mit einem Gottesdienst und gemeinsamen Liedern verabschiedet.

Freitag, 28.09.2018, 14:26 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 27.09.2018, 19:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 28.09.2018, 14:26 Uhr
Noch einmal inmitten der Kinder der Kita St. Bernhard: Marion Aupers bei der Abschiedsfeier.
Noch einmal inmitten der Kinder der Kita St. Bernhard: Marion Aupers bei der Abschiedsfeier. Foto: h

Strahlender Sonnenschein zum Abschied: Am Donnerstag verabschiedete die Kita St. Bernhard ihre langjährige Leiterin Marion Aupers. 16 Jahre war sie das Gesicht der Kindertagesstätte.

Während auf dem Außengelände die Hüpfburg langsam anschwillt, finden sich viele Gäste zum Gottesdienst ein: Eltern, Kinder, ehemalige Kolleginnen, der leitende Pfarrer der Gemeinde St. Nikolaus, Jörg Hagemann, und Pfarrer Klaus Wirth . Auch Pastoralreferent Richard Schu-Schätter, Verwaltungsreferentin Andrea Buschkamp und Mechtild Lödding vom Kindergarten St. Nikolaus aus Wolbeck sind gekommen, sogar vom benachbarten Kardinal-von-Galen-Stift kommt jemand für den Abschied. Mit der ehemaligen Bezirksvertreterin Renate Sölken hatte Aupers während des Umbaus viele Besprechungen.

Ganz kindgerecht gestaltet Thomas Hussmann den Gottesdienst. Für die Geschichte brauche er Mitspieler – „Ich, ich, ich“ schallt es aus Kindermündern. Schnell ist ein Mädchen zu „Jesus“ umgekleidet und legt sich auf eine Decke. Da ruht sie wie Jesus bei der Fahrt auf dem See Galilea – auch als der Sturm losbricht. Eltern und drei Gitarristinnen, alle schwanken mit der unruhigen See. Zum Steuermann kürt Hussmann Marion Aupers, die erst „Jesus“ auf dem Schoß sitzen hat, später noch andere Kinder. Dann muss „Jesus“ den Sturm beruhigen und macht dies mit kräftiger Stimme: „Sei still, sei ruhig!“

Im Anschluss ist es Zeit für den Abschied. Für die Gemeinde St. Nikolaus dankt Hagemann für Aupers „Mitarbeit, Widerspruch und Loyalität“. Auch Nicole Koliport, die Aupers Nachfolge antritt, spricht Worte des Dankes.

„Wir singen noch mal unseren Song“, animiert Erzieherin Petra Lienemann die Kinder. Marion Aupers singt noch einmal mit, sitzt mitten unter den Kindern. Dann lädt Koliport zu Sektempfang und Buffett, für die Kinder warten Schatzsuche, Schminken und Hüpfburg.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6083455?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Billerbecks Klage abgewiesen: Bahn muss Brücke nicht sanieren
Die Brücke in der Billerbecker Bauerschaft Bockelsdorf will keiner haben. Sie ist dringend sanierungsbedürftig.
Nachrichten-Ticker