Bauarbeiten laufen nach Plan
Wolbeck-Nord: Richtfest für Grundschule und Kita

Münster-Wolbeck -

Ein halbes Jahr ist es her, dass die Arbeiten für eine Grundschule und eine Kita in Wolbecks Norden begonnen haben. Jetzt gibt es einen Termin für das Richtfest.

Montag, 01.10.2018, 18:18 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 01.10.2018, 00:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 01.10.2018, 18:18 Uhr
Die Grundschule ist in den vergangenen Monaten schon einige Meter in die Höhe gewachsen. Es werden bereits die ersten Fenster eingebaut.
Die Grundschule ist in den vergangenen Monaten schon einige Meter in die Höhe gewachsen. Es werden bereits die ersten Fenster eingebaut. Foto: anf

Die beiden großen Kräne sind schon von Weitem zu sehen, die schweren Maschinen gut zu hören. Am Grenkuhlenweg wird seit einem halben Jahr schwer geschuftet. Dort entstehen wie berichtet eine Grundschule sowie eine Kindertagesstätte – mitten im Baugebiet Wolbeck-Nord.

Die Grundschule ist schon einige Meter in die Höhe gewachsen, auch der Sporthalle sieht man ihren künftigen Zweck schon beinahe an. „Es läuft alles nach Plan“, freut sich Projektleiter Stephan Brockhausen. Es läuft sogar so gut, dass die Stadt jetzt schon einen Termin für das Richtfest bekannt geben kann: Die Feierlichkeiten sollen am 11. Oktober stattfinden. „Gerichtet“ werden laut Brockhausen dann alle drei Gebäude: „Wir machen das in Einem.“

Erst im März hatte es den ersten Spatenstich für die Grundschule samt Turnhalle gegeben, im Mai starteten dann die Bauarbeiten für die Kita. Zu Verzögerungen ist es bisher laut Stephan Brockhausen seitdem noch nicht gekommen. „Wir sind mit dem Rohbau weitestgehend fertig“, sagt der Projektleiter im Gespräch mit unserer Zeitung.

Für das Richtfest ist also alles bereit. Und sogar schon darüber hinaus: Wenn das Richtfest stattfindet, sei man sogar eigentlich „schon einen Tacken weiter“, als es für ein Richtfest üblich sei. Denn in der Schule werden bereits die ersten Fenster eingebaut, bald folgt zudem die Obergeschossdecke. „Dann ist der Deckel drauf“, erklärt Stephan Brockhausen.

Die zweizügige Grundschule und die Sechs-Gruppen-Kita sollen voraussichtlich im Sommer 2019 fertig sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Taxifahrer sprüht mit Reizgas in Auto
Mit Pfefferspray sprühte ein 40-jähriger Taxifahrer aus Emsdetten am 14. September auf ein Pärchen, das neben ihm an der Ampel stand. dpa - Bildfunk+++
Nachrichten-Ticker