Wichtige Phase der Bürgerbeteiligung
Auswertung läuft noch

Münster-Wolbeck -

„Wir befinden uns jetzt in der ganz entscheidenden Phase der Bürgerbeteiligung“, sagt Sonja Gierecker vom Stadtplanungsamt, in deren Aufgabenbereich unter anderem die Bebauungsplanung in Münster-Südost fällt. Denn derzeit ist das Amt damit beschäftigt, die Anregungen zu sichten und zu bewerten, die nach Ende der Offenlegung des Planentwurfs zum Bau des neuen Raiffeisenmarktes an der Hiltruper Straße eingegangen sind.

Freitag, 07.12.2018, 20:00 Uhr aktualisiert: 09.12.2018, 18:40 Uhr
Noch wird die Fläche an der Hiltruper Straße kurz vor dem Ortseingang landwirtschaftlich genutzt, auf der eine Tankstelle mit angeschlossenem Bau- und Gartenmarkt gebaut werden soll.
Noch wird die Fläche an der Hiltruper Straße kurz vor dem Ortseingang landwirtschaftlich genutzt, auf der eine Tankstelle mit angeschlossenem Bau- und Gartenmarkt gebaut werden soll. Foto: na

Im Vorfeld hatte es keine großen Diskussionen bei den Bezirksvertretern über die Ansiedlung einer neuen Tankstelle mit einem angeschlossenen Baumarkt an diesem Standort, der derzeit noch landwirtschaftlich genutzt wird, gegeben. Eine neue Tankstelle wurde fraktionsübergreifend begrüßt und der Auftrag an die Verwaltung erteilt, eine planungsrechtliche Bebauung auf den Weg zu bringen.

Für Sonja Gierecker und ihre Kollegen bedeutete das im ersten Schritt, einen Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für die etwa 1200 Quadratmeter große Fläche zu erstellen. Das hieß, den vorgesehenen Bau einer Tankstelle, eines Bau- und Gartenmarktes und eines Waschparks zu berücksichtigen, der aus einer Waschanlage, für Pkw und Kleintransporter sowie drei Selbstbedienungsboxen besteht.

Das Ergebnis dieser Arbeit, der Entwurf des Bebauungsplanes inklusive der Begründung zur Flächenplannutzungsänderung, wurde dann vom 13. August bis einschließlich 14. September im Stadthaus 3 öffentlich ausgelegt. Bis zum Ende der Auslegung bestand die Möglichkeit, schriftliche Stellungnahmen per Post, online oder vor Ort zu erklären.

„Es sind mehrere Stellungnahmen eingegangen, die wir jetzt klassisch sichten“, erklärt Sonja Gierecker. Über die genaue Anzahl oder über den Inhalt könne sie derzeit allerdings noch nichts sagen. Anfang des Jahres, meinte sie, seien sie mit der Auswertung fertig.

„Wir stellen einen hohen Anspruch an diese Auswertung und nehmen die Anregungen sehr ernst“, sagt sie. Es käme durchaus vor, dass Anregungen Anlass gäben, Pläne noch einmal einer Prüfung zu unterziehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242153?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Netter Zug: Konkurrent hilft Eurobahn
Bahnstrecke Münster - Osnabrück: Netter Zug: Konkurrent hilft Eurobahn
Nachrichten-Ticker