Kursblock „Kultur und Begegnung“
Reisegeschichten, Spurensuchen und Begegnungen

Münster-Wolbeck -

Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm erwartet die Senioren in der Reihe „Kursblock Kultur und Begegnung“, und zwar jeweils dienstags ab 15 Uhr in der Gaststätte Sültemeyer. Start ist am 26. Februar.

Mittwoch, 06.02.2019, 09:00 Uhr
Esel sind kluge Tiere, behauptet Referent Gerhard Stuckstätte am 2. Juli. Er will seine These mit Beispielen belegen – ein Angebot im Kursblock „Kultur und Begegnung“ in Wolbeck.
Esel sind kluge Tiere, behauptet Referent Gerhard Stuckstätte am 2. Juli. Er will seine These mit Beispielen belegen – ein Angebot im Kursblock „Kultur und Begegnung“ in Wolbeck. Foto: Gaby Wiefel

Nach dem bunten Karnevalstreiben am Ziegenbocksmontag beginnt für die VHS-Senioren ein neuer Kursblock von „Kultur und Begegnung in Wolbeck – Der Stadtteiltreff für Ältere“.

Am Dienstag (26. Februar) trifft sich die Gruppe nicht in der Gaststätte Sültemeyer, sondern ausnahmsweise im Pfarrheim St. Nikolaus an der Herren­straße. Grund sind Renovierungsarbeiten bei Sültemeyer, die mehrere Wochen dauern werden. Auch die beiden Folgetermine im März werden daher im Pfarrheim stattfinden.

Thematisch geht es am 26. Februar um den Roman „Altes Land“ von Dörte Hansen. Literaturwissenschaftlerin Gabriele Gottschalk stellt diesen Roman vor. Am 5. März steht ein Reisevortrag von Uli Antons auf dem Plan. Faszination Fischland-Darß-Zingst. Es werden viele Landschafts- und Naturaufnahmen zu sehen sein.

Die Hiltruper Autorin In­grid Löhr kommt am 12. März mit neuen Texten in die Gruppe. „Hinter dem Nebelwald, geheimnisvolle Geschichten“ heißt ihr neues Büchlein.

Zu einer weiteren Erkundung des münsterischen Domes lädt Jürgen Stockel am 19. März ein. Sein bebilderter Vortrag trägt den Titel „Auf Spurensuche im Dom zu Münster: Die Geschichte des Pilgerapostels Jakobus“.

Eine junge Autorin stellt in am 26. März ihr Erstlingswerk vor. Es heißt „Neuanfang. Mutgeschichten“. Siri Viehmeyer liest ausgewählte Passagen und freut sich auf ein lebendiges Gespräch mit dem Publikum, heißt es in der Ankündigung.

Rainer Wagner hat im Dezember den ersten Teil seines Vortrags über Leben und Werk von Erich Kästner gehalten. Am 2. April folgt der zweite Teil der Ausführungen über den bekannten Autor.

Die Reiseberichte des Ehepaares Marita und Hans Rath sind gefragt. Über eine Reise nach Afrika sprechen die beiden am 9. April: Abenteuer Uganda – ein Reisebericht. Am 30. April gibt es ein Wiedersehen mit Edith Roeder, die diesmal einen Roman von Theodor Fontane ausgesucht hat: Mathilde Möhring. 2019 wird viel über Fontane zu hören und zu lesen sein, steht doch am 30. Dezember der 200. Geburtstag des großen Romanciers an.

Bettina Knust kommt am 7. Mai mit einem Vortrag über Annette von Droste-Hülshoff nach Wolbeck. Sie stellt das Leben der Dichterin in Bild und Text vor.

Eine Woche später, am 14. Mai, nimmt Kursleiterin Dr. Gudrun Beckmann-Kircher ihre Zuhörer mit auf eine Reise nach Rhodos. Es wird viele Bilder zu sehen geben, die vielleicht Erinnerungen an eigene Reiseerlebnisse wecken. Dieselbe Referentin fragt am 21. Mai „Wie gehen wir eigentlich miteinander um?“ Es geht in diesem Vortrag über Sitte und Anstand in einer unruhigen Zeit. Am 28. Mai gibt es noch einmal ein Wiedersehen mit Rainer Wagner, der unter dem Motto „Geh aus mein Herz und suche Freud“ einen literarischen, musikalischen und kulturellen Spaziergang durch den Sommer anbietet.

Anfang Juni heißt es wieder „Singen macht glücklich und ist gesund“. Lydia Strzebniok lädt am 4. Juni zum Singen ein, das sie auf dem Akkordeon begleitet. Nach den Pfingstferien geht es am 18. Juni mit einer Buchvorstellung weiter. Dr. Gudrun Beckmann-Kircher liest aus „Jahrhundertzeugen“ von Tim Pröse. In die Südbretagne führt ein Vortrag von Marianne Röhr am 25. Juni: Südbretagne, Guérande, „Fleur de Sel“ ist dieser Bericht überschrieben.

Ein Wiedersehen mit der Künstlerin Elke Seppmann gibt es am 9. Juli. Sie präsentiert den zweiten Teil ihres Vortrages „Schöne Orte“, wozu für sie ganz eindeutig Tankstellen gehören. Die letzte Veranstaltung gestaltet Heinz Mentrup, der mit einem Reisevortrag kommt. „Hawaii, nicht nur eine Insel“ lautet der Titel.

Anmeldungen für den Halbjahreskurs sind im VHS-Info-Treff, Aegidiimarkt 3, möglich. Die Mitarbeiterinnen sind unter ✆  0251/ 4 92-43 21 zu erreichen. Einzelne Veranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden und kosten acht Euro. Die Kurse finden jeweils dienstags um 15 Uhr in der Gaststätte Sültemeyer, Münsterstraße 2, statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6372047?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker