Geplantes Baugebiet „Südlich Berdel“
Stadt kauft acht Hektar Bauland

Münster-Wolbeck -

Unter Dach und Fach ist der jüngste Flächenankauf der Stadt Münster: Sie hat insgesamt rund 8,5 Hektar Grund und Boden in Wolbeck erworben. Auf der 8,5 Hektar großen Fläche sollen rund 300 Wohneinheiten in Ein- und Mehrfamilienhäusern entstehen.

Donnerstag, 08.08.2019, 05:46 Uhr aktualisiert: 08.08.2019, 07:01 Uhr
Unter Dach und Fach ist der Ankauf von landwirtschaftlichem Grund und Boden in Wolbeck. Auf einer 8,5 Hektar großen Fläche soll erschwingliches Bauland entstehen. Rund 300 Wohneinheiten (WE) in Ein- und Mehrfamilienhäusern sind in dem blau-schraffierten Bereich geplant.
Unter Dach und Fach ist der Ankauf von landwirtschaftlichem Grund und Boden in Wolbeck. Auf einer 8,5 Hektar großen Fläche soll erschwingliches Bauland entstehen. Rund 300 Wohneinheiten (WE) in Ein- und Mehrfamilienhäusern sind in dem blau-schraffierten Bereich geplant. Foto: Stadt Münster / Grafik: chr

Wolbeck wächst weiter: Das geplante Baugebiet „Südlich Berdel“ ist jetzt nach Angaben der Stadt Münster endgültig in trockenen Tüchern.

Die Tinte unter dem Vertrag für den jüngsten Flächenankauf der Stadt Münster ist noch frisch: Wie berichtet, sollen auf der rund 8,5 Hektar großen Fläche zwischen Berdel, Telgter Straße und der Straße am Tiergarten rund 300 Wohneinheiten entstehen. Erklärtes Ziel ist es, Wohnraum für alle Einkommensklassen zu schaffen.

Schon lange ist der Bereich Berdel als mögliches Bauland im Gespräch gewesen. Nach Klärung der liegenschaftlichen Hintergründe wird die Fläche nun also ganz offiziell als Bauland entwickelt.

Flächenerwerb in großer Dimension 

„Nach den Ankäufen in den vergangenen Monaten in Handorf, Hiltrup und Nienberge setzt das städtische Amt für Immobilienmanagement seine Vorsorge für den Wohnungsbau im boomenden Münster fort“, heißt es in einer Pressemitteilung. Auch in Wolbeck wird landwirtschaftlicher Grund und Boden in Bauland umgewandelt. Durch Verhandlungen mit verschiedenen Eigentümern sei der Flächenerwerb in dieser großen Dimension überhaupt erst gelungen.

WolbeckBauland

Nach Vorstellungen der Planer werden bis zu 500 Menschen zwischen Berdel und dem Piepenbach in Einfamilien-  und Mehrfamilienhäusern zu erschwinglichen Konditionen leben: Für die Vergabe der Grundstücke gilt Münsters Modell der sozialgerechten Bodennutzung. „Das künftige Bauland wird zu familienfreundlichen Bedingungen und für den sozialen Wohnungsbau verkauft“, schreibt die Stadt Münster.

 „Prioritäres Projekt“

Bis zur Marktreife  werden mindestens vier bis fünf Jahre vergehen. Zunächst wird das Bebauungsplanverfahren gestartet, Erschließung von Straßen und Versorgung schließen sich nach erfolgreicher Offenlegung an, ehe es an den ersten Spatenstich geht. Das ist ein vergleichsweise eher kurzer Zeitraum – der Berdel gilt als „Prioritäres Projekt“. Solche Projekte sollen durch ein spezielles „Baulandcontrolling“ intensiv vorangetrieben werden.

Die Erschließung soll nach Information des Ratsherrn Horst Karl Beitelhoff nach dem Zwiebelschalen-Prinzip erfolgen. Die einzelnen Straßenzüge werden also zu verschiedenen Zeiten, nach und nach, angelegt und bebaut. Die Planer versprechen sich davon unter anderem, dass die Kitas und Schulen nicht in einem Jahr völlig überrannt werden und im nächsten Jahr kaum Anmeldungen stattfinden.

Hohe Nachfrage erwartet

Der „Südliche Berdel“ ist nur einer von mehreren Bereichen im Stadtbezirk Südost, die „in Stufe eins“ zur Bebauung angepeilt werden. Weitere Bereiche sind das Kasernengelände und sonstige Flächen in Gremmendorf sowie das Gebiet südlich der Hiltruper Straße in Angelmodde.

Wie hoch die Nachfrage nach Baugrundstücken in Münster und Wolbeck ist, zeigt das Beispiel Baugebiet Wolbeck-Nord. Dort wurden Anfang des Jahres die letzten 25 freien Grundstücke zur Bebauung mit Einfamilienhäusern und Doppelhäusern angeboten. Bewerbungsschluss für das Vergabeverfahren war Ende April. Es gab insgesamt 225 Bewerbungen. 200 Bewerber gingen also leer aus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6833952?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Fußball: 3. Liga: Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Nachrichten-Ticker