Hippenmajor übernahm beim Sessionsauftakt offiziell die Macht über die Wolbecker Narren
Die Holzziege gehört jetzt Klaus III.

Münster-Wolbeck -

Die Wolbecker können feiern. Das bewiesen sie wieder einmal, als es richtig rund ging beim Sessionsauftakt der Karnevalsgesellschaft ZiBoMo. Pünktlich um 19.11 Uhr marschierten die ehemaligen Hippenmajore in Begleitung des Spielmannszugs der Freiwilligen Feuerwehr in die Hippenmajorsresidenz Sültemeyer ein, um ein letztes Mal ihren Auftritt zu genießen.

Sonntag, 17.11.2019, 00:00 Uhr aktualisiert: 18.11.2019, 17:22 Uhr
Der neue Hippenmajor mit den Insignien der Macht: Umhang, Zylinder und Holzziege gehören jetzt eine Karnevals-Session lang Klaus III. Kramer. Der Wolbecker freut sich auf viele Feiern unter seinem Motto „Jeder Jeck ist anders“.
Der neue Hippenmajor mit den Insignien der Macht: Umhang, Zylinder und Holzziege gehören jetzt eine Karnevals-Session lang Klaus III. Kramer. Der Wolbecker freut sich auf viele Feiern unter seinem Motto „Jeder Jeck ist anders“. Foto: hk

„Ich habe während der Session gelernt, wenn man das Mikro hat, hat man die Macht“, sagte Dirk I. Mentrup und richtete seine Dankesworte an die ZiBoMo-Aktiven. Mit der Übergabe der Insignien einschließlich der aus Kneipenholz geschnitzten Ziege an den neuen Hippenmajor Klaus III. Kramer war es dann endgültig vorbei mit seiner Vorherrschaft. Nicht ganz, die Aufnahme in den Senat der nun 30 ehemaligen Hippenmajore und der drei Hippenmajorinnen folgte.

Mit dem Motto „Jeder Jeck ist anders – und Wolbeck kann das!“ schloss Klaus III. dem Gedanken der Inklusion folgend, auch diejenigen in den Karneval ein, die anders sind. Und hieß alle willkommen, die sich in Wolbeck engagieren. Dass der Architekt von Musik geprägt ist, ließ er die große Jeckengesellschaft wissen.

„Ich habe ein neues Lied geschrieben“, hoffte er, einen Volltreffer zu landen. „Das kannst Du nie singen, Du heulst ja die ganze Zeit, sagte meine Frau noch am Nachmittag.“ Jedenfalls kam es zur Uraufführung an dem Sessionsauftaktabend mit „Wo wir sind ist Wolbeck“.

Mit „Wie jedes Jahr, ZiBoMo ist wieder da“ sind die beiden Sessionshits zum Nachhören auf CD ge-brannt. Der Verkauf aus deren Erlös kommt zu 100 Prozent den Jungkarnevalisten (Juka’s) zugute.

„Ich habe hier die Lebensart gefunden, die in Wolbeck gelebt wird“, sagte der vor 22 Jahren aus Münster Hinzugezogene. „Einen sturen Westfalen habe ich hier nicht erlebt“, fügte er hinzu.

„Mein Spruch ‚Vom Schloss bis zum Zelt, bringe ich Freude in die Welt‘ ist wahr geworden“, bedankte sich der ehemalige Jugendhippenmajor Florian II. Mentrup mit seinen Adjutanten Gesa Hoffmann und Jonas Cadura für den guten Sessionsverlauf. „Es hat Spaß gemacht“, übergab er die Insignien und den Orden mit den Symbolen Skier, Ziege, Zylinder und Gitarre an Jonas I. Cadura. Dieser wird von seinen Adjutanten Gesa Hoffmann und Florian II. unterstützt werden. Viele Orden wurden an dem Abend verteilt, insgesamt 300 sollen es gewesen sein. Da hatten die Adjutanten Olaf Schulte und Michael Breuer so einiges zu tun.

Geprägt war der Sessionsauftakt von den Tanzgruppen Little Sunshines, Blau-Gelb und Teens, die in kleinerer Zahl ihre Show hinlegten. Beeindruckend waren auch die Tanzmariechen Sonja Baalmann, Johanna Beitelhoff, Laura Schumann und Lene Böckelmann mit ihrer Betreuerin Sarah Breuer.

Dass die ZiBoMo-Gesellschaft einen festen Platz im münsterischen Karneval einnimmt, bewiesen das Stadtprinzenpaar Lara I. Köttendrop und Jost I. Middendorf, die nach ihrer Proklamation ihren ersten offiziellen Auftritt hatten.

Neben dem Sänger Nikolas, der ordentlich für Stimmung sorgte, war die Vorstellung von Stadtprinz Thorsten II. Brendel der KG Schlossgeister etwas Besonderes in Wolbeck. „Feierfreunde, habt Ihr Lust zu feiern?“, legte er gleich mit dem Lied „Wir sind Münsteraner“ los.

Die Wolbecker hatten nichts dagegen. Auch wenn Kritik aus der Prinzengarde kam. „Farbige Schuhe sind total albern“, spielte der rotgestiefelte Thorsten II. auf die gelben Schuhe des Wolbecker Hippenmajors Klaus III. an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7072925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker