Beschädigung der Antonius-Kapelle
Verraten die Schuhe die Täter?

Münster-Wolbeck -

Die Tür der Antonius-Kapelle an der Münsterstraße wurde durch zwei Einbruchsversuche beschädigt.

Samstag, 04.01.2020, 07:00 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 18:26 Uhr
Zweimal wurde die Tür der Antonius-Kirche beschädigt. Ein Schreiner hat provisorisch ein neues Brett eingesetzt.
Zweimal wurde die Tür der Antonius-Kirche beschädigt. Ein Schreiner hat provisorisch ein neues Brett eingesetzt. Foto: anh

Äußerlich sieht man nur ein provisorisch eingesetztes andersfarbiges Brett. Innen mussten jedoch Schrauben eingesetzt werden, und auch die Klinke ist wohl beschädigt, berichten Vorstandsmitglieder des Kapellenbauvereins.

Was ist passiert? Am ersten auf den zweiten Weihnachtstag kam es zur ersten Beschädigung. Die Polizei wurde verständigt und ein Schreiner setzte provisorisch ein Brett ein. Zwei Tage später, laut Polizeiangaben am 28. Dezember um 2.48 Uhr morgens, beobachteten Passanten zwei Personen, die erneut die Tür beschädigten. Sie folgten den zwei mutmaßlich Jugendlichen verloren sie jedoch im Drostenhofpark aus den Augen. Nun lag eine erste Beschreibung vor. Am vergangenen Montagnachmittag wurden die mutmaßlichen Täter erneut von Zeugen an der Münsterstraße gesehen, die daraufhin die Polizei verständigten.

Vor einem Lebensmittel-Markt an der Hiltruper Straße wurden die Verdächtigen schließlich von der Polizei und Mitgliedern des Vorstands gestellt. Der beschädigte Teil der Tür wird von der Polizei untersucht – es soll sich ein Schuhabdruck darauf befinden.

Was die beiden Personen wohl in der Kapelle zu finden hofften, ist nicht bekannt. Der kleine Opferstock enthalte nur wenig Geld und werde jeden Tag gelehrt, hieß es beim Vorstand. Die Polizei Münster hat eine Anzeige wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7168663?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Prozess gegen Gestütsspitze beendet
Gerichtsverfahren Landgericht
Nachrichten-Ticker