Ein Original aus Wolbeck als Namensgeber für den neuen Kreisel ?
Rauchender Doktor in kurzen Hosen

Münster-Wolbeck -

In der Medizin hat sich einiges geändert im Laufe der Jahre, entscheidend bleibt aber immer der menschliche Faktor. In Wolbeck ist Dr. med. Arnold Beisenherz noch heute in guter Erinnerung – da er anders war, als viele Ärzte seiner und der heutigen Zeit. Grund genug, ihn zu würdigen. Vielleicht als Namensgeber eines Platzes oder Kreisels in Wolbeck?

Freitag, 24.01.2020, 18:10 Uhr
Unkonventionell aber charismatisch: Dr. med. Arnold Beisenherz ist vielen Wolbeckern noch sehr gut in Erinnerung.
Unkonventionell aber charismatisch: Dr. med. Arnold Beisenherz ist vielen Wolbeckern noch sehr gut in Erinnerung. Foto: Familie Beisenherz

Kennen Sie „Doktor Blitz“? Nein, das ist kein Held aus dem beliebten Marvel-Comics-Kino-Universum, aber besondere Kräfte als Arzt und Mensch besaß das Wolbecker Original Dr. med. Arnold Beisenherz (1919 – 2000) schon. In der Diskussion um die Benennung des neuen Kreisels beziehungsweise des Marktplatzes wird sein Name von einigen Wolbeckern ins Spiel gebracht.

So schreibt Anneliese Moazzami aus Angelmodde, die den Wolbecker bereits als Schulkind kennen und schätzen gelernt hatte: „Dr. Beisenherz war ein Arzt nach meinem Herzen. Er war Tag und Nacht ansprechbar.“

Zunächst nutzte Arnold Beisenherz ab 1963 Praxis-Räume in der alten Villa Zimmermann an der Bahnhofstraße, später in der alten Dorfschule (heutiges ZiBoMo-Museum), zuletzt an der Ecke Franz-von-Waldeck-/Dirk-von-Merveldt-Straße bis 1986. Immer mit dabei Ehefrau Margret Beisenherz. Als promovierte Ärztin hielt sie meistens die Abendsprechstunde.

Der Vorschlag einer Kreisel- oder Platzbenennung kommt auch bei der Familie Beisenherz gut an. Aus Sacramento (USA) meldet sich auf Nachfrage dieser Zeitung der älteste Sohn Dr. med. Christoph Beisenherz . Der 1955-Geborene sollte eigentlich die Praxis in Wolbeck übernehmen. „Wohlwissend, dass wir die Fußstapfen meines Vaters nicht füllen wollten, oder besser gesagt nicht konnten, haben meine Schwester Annette und ich uns in die Ferne verdrückt.“

Dr. Arnold Beisenherz

Dr. Arnold Beisenherz Foto: Familie Beisenherz

Doch beide haben das Wolbecker Arzt-Gen ihres Vaters in sich. Annette (geboren 1956) ist Ärztin in Australien und der älteste Sohn Christoph Beisenherz praktiziert in Sacramento in Kalifornien. Die beiden anderen Geschwister leben in Greven (Berthold Beisenherz, geboren 1961 ist Kraftfahrer) und Bad Homburg (Ulrike Beisenherz, geboren 1964, ist Physiotherapeutin und Arzthelferin.

Auch wenn Dr. Arnold Beisenherz aus Altersgründen 1986 seine Praxis schloss, erinnern sich noch heute viele Wolbecker an den charismatischen Mediziner, so auch Anneliese Moazzami: „Seine Worte halfen manchmal mehr, als jedes Medikament.“ Er galt als „Hausarzt im alten Stil“, erinnert sich sein ältester Sohn Christoph Beisenherz. „Er arbeitete vom frühen Morgen bis spät in die Nacht, und oft wurde er dann noch nachts ein paar mal raus gerufen.“

Dr. Margret Beisenherz arbeitete mit ihrem Mann zusammen.

Dr. Margret Beisenherz arbeitete mit ihrem Mann zusammen. Foto: Familie Beisenherz

Über 100 Patienten am Tag sollen keine Seltenheit gewesen sein, davon bis zu 40 Hausbesuche. „Das Wartezimmer war jeden Morgen bereits um 7 schon voll mit Patienten, die oft bis zu zwei Stunden dort warteten und sich die Zeit mit Plaudereien vertrieben.“ Freie Wochenenden gab es für Dr. Beisenherz nur ganz selten.

In Erinnerung geblieben ist der Arzt aber auch, weil er unkonventionell war. Das bestätigt sein Sohn Christoph Beisenherz: „Er lief oft mit Zigarette im Mundwinkel in der Praxis rum, öffnete Furunkel mit Holzstiften. Verdickte Zehennägel wurden mit Schleifstein und Bohrmaschine behandelt, und Hautinfektionen kriegten meistens eine dicke Lage Bleisalbe drauf.“

Und eine seiner Patienten, Anneliese Moazzami ergänzt: „Er sah nicht immer aus wie ein Arzt. Manchmal lief er in kurzer Lederhose durch seine Praxis. Aber ich habe ihm immer vertraut. Deshalb bin ich auch für einen Dr.-Beisenherz-Platz.“

Dr. Arnold Beisenherz

Dr. Arnold Beisenherz Foto: Familie Beisenherz

Stimmt denn die Geschichte, dass der Mediziner nachts – wie weiland Schauspieler Jack Nicholson beim Einkaufen in Hollywood – in Nachthemd und Bademantel unterwegs war? „Ja“, sagt sein ältester Sohn Christoph. Denn wichtiger, als sich erst in seine Garderobe zu werfen, war es Dr. Beisenherz, dass er so schnell wie möglich seinen Patienten helfen konnte. Daher der Beiname „Doktor Blitz“. „Er raste im Notfall in seinem 55 PS-starken NSU 1000 TT durch Wolbeck und Umgebung“, erinnert sich Christoph Beisenherz, „und hat selten länger als fünf Minuten auf sich warten lassen.“

Durch sein schnelles Eingreifen hat er so manches Menschenleben in Wolbeck gerettet. Und Anneliese Moazzami ergänzt: „Er hat sogar einmal meine Schwägerin mit seinem Privatwagen zur Geburt ins Krankenhaus gebracht, weil es eilte.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7215891?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Preußen Münster sperrt Tatverdächtigen für drei Jahre aus
Lerow Kwado (l) bedankt sich bei Fans des SC Preußen Münster für die Unterstützung.
Nachrichten-Ticker