Mitgliederversammlung des Vereins Kultur-vor-Ort
Heidemarie Markenbeck verabschiedet

Münster-Wolbeck -

Die Mitgliederversammlung des Vereins Kultur vor Ort fand unter reger Beteiligung statt

Montag, 03.02.2020, 17:25 Uhr aktualisiert: 04.02.2020, 18:30 Uhr
Das Bild des Vorstandes zeigt (v.l.) Peter van Bevern, Rolf Müller und Hans Rath.
Das Bild des Vorstandes zeigt (v.l.) Peter van Bevern, Rolf Müller und Hans Rath. Foto: Kultur vor Ort

Unter reger Beteiligung fand die Mitgliederversammlung des Vereins „Kultur vor Ort“ statt: 33 Mitglieder und drei Gäste hatten sich eingefunden, um sich über Arbeit und Pläne des Vereins zu informieren.

Nachdem der stellvertretende Vorsitzende Rolf Müller die Gäste begrüßt hatte, gab er einen Überblick über die Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres 2019. Insgesamt hatten 1064 Besucher die Veranstaltungen besucht, 98 mehr als 2018, berichtete er. Rolf Müller bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern und dem Organisationsteam – Thomas Lutterbeck , Hannes Pittekau, Werner Rückamp und Andre Clevemann – für die Unterstützung beim Auf- und Abbau der Bühne, des Gestühls und der Technik.

Einen besonderen Dank richtete er an Heidemarie Markenbeck: „Sie hat als Vorsitzende Spuren in der Vereinsarbeit hinterlassen“, so Müller. Ihr Rücktritt werde vom Vorstand sehr bedauert. Der Ehrenvorsitzende Dr. Reinhard Sappok hob hervor, dass Heidemarie Markenbeck durch ihren enormen Einsatz „Kultur vor Ort“ über den Stadtteil hinaus bekannt gemacht habe. Eine besondere Leistung sei gewesen, dass es ihr gelungen sei, wieder ein Konzert im Drostenhof-Innenhof im Rahmen der Reihe „Trompetenbaum und Geigenfeige“ mit dem Trio Hootin The Blues zu organisieren. Belohnt wurde ihr Einsatz mit über 400 Besuchern. Der Vorstand überreichte Heidemarie Markenbeck zur Erinnerung ein Bild mit allen Plakaten der Veranstaltungen in ihrer Zeit als Vorsitzende und einen Blumenstrauß.

Der Schatzmeister Peter van Bevern konnte von einem positiven Kassenstand berichten, der mit einem Überschuss für 2019 abschloss. Die Kassenprüfer bestätigten eine vorbildlich geführte Finanzverwaltung und schlugen die Entlastung des Vorstandes vor, die einstimmig erfolgte.

Als zweiter Kassenprüfer wurde nach dem Ausscheiden von Henning Westphely Werner Rückamp einstimmig gewählt. Nach einer ausführlichen Diskussion über die Wiederbesetzung des Amts des Vorsitzenden, schlugen die Mitglieder vor, dass der Restvorstand mit dem stellvertretenden Vorsitzender Rolf Müller, Schatzmeister Peter van Bevern und Schriftführer Hans Rath den Verein bis zur Mitgliederversammlung im Frühjahr 2021 weiterführen soll. Dann würden Rolf Müller und Hans Rath aus Altersgründen ausscheiden und der Vorstand müsse ohnehin neu gewählt werden.

Der Restvorstand werde sich bemühen, Mitarbeiter in den Beirat zu berufen, um ihnen Gelegenheit zu geben, sich mit der Vorstandsarbeit vertraut zu machen, hieß es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7237228?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker