Zuschüsse der Bezirksvertretung
Ehrenamtliche werden gefördert

Münster-Südost -

Die Stadt verteilt Geld. Wer es bekommt? Vereine und Gruppen, die sich ehrenamtlich in Wolbeck, Gremmendorf und/oder Angelmodde einsetzen.

Mittwoch, 12.02.2020, 18:08 Uhr aktualisiert: 13.02.2020, 16:56 Uhr
Die Bezirksvertretung Südost bezuschusst Vereine und Gruppen.
Die Bezirksvertretung Südost bezuschusst Vereine und Gruppen.

Die Bezirksvertretung Südost stellt erneut Finanzmittel für die Förderung von örtlichen Vereinen, Verbänden und sonstigen Institutionen bereit. Damit sollen die bezirksbezogenen, der Allgemeinheit dienenden und im Stadtteil wirkenden Aktivitäten der örtlichen Vereine, Verbände und sonstigen Vereinigungen gefördert und unterstützt werden, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Darüber hinaus soll die ehrenamtliche Tätigkeit der Bürgerinnen und Bürger gestärkt werden.

Wer also in Wolbeck, Angelmodde und Gremmendorf aktiv ist, kann einen Antrag stellen. Zuschüsse für besondere gesellschaftliche Anlässe und Aktivitäten können ebenso gewährt werden wie für Einzelveranstaltungen oder Vereinsjubiläen, die durch zehn oder 25 teilbar sind. Schließlich können auch Zuschüsse für die Pflege des Ortsbildes, Umwelt- und Naturschutzmaßnahmen und für Kulturförderung gestellt werden. Ausgeschlossen sind allerdings Maßnahmen und Projekte, die schon von anderen städtischen Stellen für denselben Zweck gefördert werden (zum Beispiel Sportvereine) oder die bereits abgeschlossen sind.

Besonders förderungswürdig sind Maßnahmen, die aktiv Kinder, Jugendliche und ältere Menschen in die Vereinsarbeit einbinden und die Integration von ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern fördern.

Nähere Auskünfte erteilt Juliana Frankowsky-Hillen in Zimmer 7 der Bezirksverwaltung Südost, Münsterstraße 7, 0251/492-1662, E-Mail frankowsky-hillen@stadt-muenster.de. Antragsvordrucke gibt es bei der Bezirksverwaltung Südost in Wolbeck oder im Internet unter http://www.stadt-muenster.de/rathaus/formulare.html im Bereich Rats- und Gremienangelegenheiten (Amt für Bürger- und Ratsservice).

Abgabefristen für Anträge auf Zuschussgewährung sind für das erste Halbjahr immer der 31. März und für das zweite Halbjahr der 30. September, teilt die Stadt abschließend mit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7256312?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Westfalen auf Teneriffa in Quarantäne
Corona-Verdacht: Urlauber sitzen fest: Westfalen auf Teneriffa in Quarantäne
Nachrichten-Ticker