Die Lebensmittelausgabe gestaltet sich aufgrund von Corona-Vorsichtsmaßnahmen schwierig
Münster-Tafel bleibt vorerst offen – sucht aber Helfer

Münster-Südost -

Tafeln suchen Unterstützer

Montag, 16.03.2020, 17:48 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 17:40 Uhr

Der Vorsitzende der Münster-Tafel, Roland Goetz , steht vor gewaltigen Herausforderungen. „Wenn wir es schaffen, machen wir weiter. Viele Menschen sind schließlich auf die Tafel angewiesen“, betont er. Aufgrund der aktuellen Corona-Ausnahmesituation gestaltet sich die Lebensmittelausgabe allerdings zunehmend schwieriger. „Wenn die Auflagen weiter verschärft werden, müssen wir unsere Arbeit einstellen.“

Besonders die Auflage der Bezirksregierung Münster, keine Ehrenamtlichen über 60 Jahre in den Ausgabestellen einzusetzen, bereitet Goe­t­z Kopfzerbrechen. „Jetzt müssen wir junge Ehrenamtliche suchen, die vormittags Zeit haben.“ Wer helfen möchte, kann sich unter E-Mail an goetz.roland@web.de melden.

In Angelmodde findet die Münstertafel zumindest noch in dieser Woche wie gewohnt dienstags statt. Anmeldung ist zwischen 9 und 9.30 Uhr im Treffpunkt Waldsiedlung. Die Ausgabe der Lebensmittel findet von 13 bis 13.30 Uhr ebenfalls im Treffpunkt Waldsiedlung statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7329897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Nachrichten-Ticker