Umfangreiche Wartungsarbeiten werden durchgeführt
Das Windrad steht still

Münster-Wolbeck -

Einige Wolbecker wundern sich: Ein Windrad am Kreuzbach steht seit Dienstag still. Die Stadtwerke haben die Erklärung.

Mittwoch, 20.01.2021, 18:45 Uhr aktualisiert: 20.01.2021, 20:30 Uhr
Das rechte der beiden Windräder steht zurzeit still.
Das rechte der beiden Windräder steht zurzeit still. Foto: isa

Ein Windrad läuft, das andere steht still. Viele Wolbecker werden diese Entwicklung am nördlichen Ortsrand verfolgen. Hintergründe dazu weiß Florian Adler : „Unser Windrad läuft seit Dienstag nicht mehr, da es gewartet wird“, bestätigt der Pressesprecher der Stadtwerke Münster auf Anfrage.

Zwei Windenergie-Anlagen befinden sich in unmittelbarer Nähe zueinander an der Straße „Kreuzbach“. Die erste der beiden gibt es seit dem Jahr 2012. Sie ist Eigentum der münsterischen Stadtwerke. „Re-Power MM92“ , so der offizielle Name, produziert jährlich etwa 4,3 Millionen Kilowatt umweltfreundlichen Strom und spart 3 100 Tonnen CO₂ ein. Adler: „Es war damals das erste Windrad der neuen Generation, das in Münster in Betrieb genommen wurde.“

Zuvor hatte es lediglich eine veraltete, viel kleinere Anlage in Häger gegeben, die inzwischen nicht mehr existiert. Das zweite Windrad am Kreuzbach wurde einige Jahre später errichtet und ist in privater Hand.

„Die jährliche Wartung ist eine Routineangelegenheit“, fährt der Unternehmenssprecher fort, „die stets einige Tage in Anspruch nimmt“. Dazu begibt sich ein Fachmann durch das Innere des Turms auch hinauf in das 100 Meter hoch gelegene Maschinenhaus. Die Technik wird überprüft und ein Ölwechsel durchgeführt, die Funktionen werden gemessen und die Schrauben kontrolliert “, so Adler. Wenn alles in Ordnung ist, sollte sich das Windrad noch in dieser Woche wieder drehen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7776188?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Nachrichten-Ticker