So regieren Wolbecker Einzelhändler auf die Corona-Lockerungen
„Der erste Tag war richtig emotional“

Münster-Wolbeck -

Seit Montag können einige Geschäfte unter bestimmten Bedingungen wieder öffnen. Die Wolbecker Buchhändlerin Regina Hermsen wird diesen Tag so schnell nicht wieder vergessen: „Es war ganz aufregend für uns Mitarbeiter in der Buchhandlung Buchfink – der erste Tag nach dem Lockdown war richtig emotional.“ Von Markus Lütkemeyer
Mittwoch, 10.03.2021, 08:53 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 10.03.2021, 08:53 Uhr
Hildegard Peppinghaus mit ihrer „Ranzenbox“, die wie eine Schleuse funktioniert.
Hildegard Peppinghaus mit ihrer „Ranzenbox“, die wie eine Schleuse funktioniert. Foto: mlü
Hermsen berichtet von vielen Verkäufen und gut gelaunten Menschen. Eine Kundin hätte die Mitarbeiterinnen am Liebsten in den Arm genommen vor Glück, wieder in Bücherregalen stöbern zu können. Aber so weit gehen die Lockerungen dann doch noch nicht . . . Allerdings: Anders als zum Beispiel bei Modegeschäften müssen Kunden keinen Termin für einen Einkauf in der Buchhandlung vereinbaren.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7864942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7864942?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F132%2F144%2F
Nachrichten-Ticker