Münsters Stadtviertel im Porträt
Bahnhof – das Viertel, das nie fertig ist

Münster -

So sehr Großstadt wie hier ist Münster nirgendwo sonst: Das Bahnhofsviertel erfindet sich seit dem 19. Jahrhundert immer wieder neu. Doch auch in dieser rastlosen Gegend gibt es ein wenig Beständigkeit. Von Martin Kalitschke
Dienstag, 27.10.2020, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 27.10.2020, 10:00 Uhr
Geschäftiges Treiben zwischen neuem Hauptbahnhof und Innenstadt.
Geschäftiges Treiben zwischen neuem Hauptbahnhof und Innenstadt. Foto: Matthias Ahlke
So sehr Großstadt wie im Bahnhofsviertel ist Münster nirgendwo sonst. Vom frühen Morgen bis spät in die Nacht ist das Quartier zwischen dem Iduna-Hochhaus am Servatiiplatz und dem Metropolis-Hochhaus am Berliner Platz in Bewegung. Tag und Nacht rauschen Autos an der gläsernen Fassade des neuen, imposanten Hauptbahnhofs vorbei.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7649432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F7046563%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7649432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F7046563%2F
Nachrichten-Ticker