Stadtviertel im Porträt
Amelsbüren - das kleine Dorf in der Stadt

Münster-Amelsbüren -

Amelsbüren präsentiert sich der Zukunft zugewandt und der Tradition verbunden. Der Ausbau des Glasfasernetzes, der Hansa-Business-Park und auch die künftige Batterieforschungsfabrik stehen stehen exemplarisch dafür. Von Michael Grottendieck
Dienstag, 22.12.2020, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 22.12.2020, 10:00 Uhr
Die Postkartenansicht: In den vergangenen Jahren ist neue Wohnbebauung allerdings deutlich näher an den Emmerbach gerückt. Das hat Auswirkungen auf das Entrée Amelsbürens.
Die Postkartenansicht: In den vergangenen Jahren ist neue Wohnbebauung allerdings deutlich näher an den Emmerbach gerückt. Das hat Auswirkungen auf das Entrée Amelsbürens. Windkraftanlagen haben das Landschaftsbild verändert (Bild rechts). Der Charakter des Ortes ist dörflich geblieben, wie die beiden runden Bilder belegen. Foto: Grottendieck

Es wird überall gebuddelt. Wer derzeit durch den Ort fährt, dem fallen die vielen kleinen Baustellen sofort auf. Gehwege werden aufgerissen und schnell wieder verschlossen, sobald sich die Kabel im Erdreich befinden. Flächendeckend werden derzeit Glasfaserkabel verlegt. Amelsbüren ist der erste Außenstadtteil, den die Stadtwerke gemeinsam mit der Deutschen Telekom mit einem blitzschnellen Internet-Zugang versorgen. Bis 2030 wollen die Stadtwerke stadtweit 40.000 Gebäude an das Glasfasernetz anschließen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7734573?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F7046563%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7734573?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F92%2F7046563%2F
Nachrichten-Ticker