Do., 10.03.2016

Lärmschutz in der Innenstadt Erneute Debatte über Geschwindigkeitsreduzierungen

Im Bereich des Bült gilt bereits Tempo 30. Um den Lärm in der Stadt zu reduzieren, könnte die Geschwindigkeit nach einem Vorschlag der Stadtverwaltung auch auf anderen Straßen reduziert werden.

Münster - Auf die Autofahrer in Münsters Innenstadt rollt eine erneute Debatte über Tempo 30 zu. Hintergrund ist der Lärmaktionsplan, mit dem sich die Politik nach Ostern beschäftigen wird. Von Ralf Repöhler mehr...

Di., 09.06.2015

Leseraktion zum geplanten Modellversuch Tempo 30 spaltet die Stadt

Auch vierspurige Straßen wie die Eisenbahnstraße (im Hintergrund das Landeshaus) wären vom Tempo-30-Modellversuch betroffen. Die Reaktionen unserer Leser reichen von deutlicher Ablehnung bis zu Zustimmung.

Münster - Die Frage, ob in der City Tempo 30 eingeführt werden soll, bewegt die Stadt nicht nur – sie spaltet sie. Das ist das Ergebnis einer großen Aktion unserer Zeitung, bei der sich am Dienstag zahlreiche Leser telefonisch, per E-Mail und auf der Facebook-Seite unserer Zeitung zu Wort meldeten. Von Martin Kalitschke mehr...


Mo., 08.06.2015

Leser-Aktion am Dienstag Tempo 30: Jeder zweite gegen Modellversuch

Wir möchten wissen, was unsere Leser von einem Tempo-30-Limit in der münsterischen Innenstadt halten würden.

Münster - Tempo 30 oder Tempo 50? Unsere Zeitung möchte wissen, was die Leser über die von dem von der Verwaltungsspitze angekündigten Modellversuch in der Altstadt halten. Die Redaktion nimmt Dienstagnachmittag Anrufe entgegen, auch Meinungen per E-Mail und Brief sind willkommen. Von Martin Kalitschke mehr...


Fr., 05.06.2015

Tempo 30 schon ab Frühjahr 2016? Contra: Mobilität leidet

Tempo 30 schon ab Frühjahr 2016? : Contra: Mobilität leidet

Nicht zu glauben! Auf breit ausgebauten, teilweise zweispurigen Einfallstraßen, wo Fußgänger und Radfahrer durch separate Fahrspuren und Ampelübergänge geschützt sind, sollen Autofahrer im Schneckentempo 30 unterwegs sein. Von Ralf Repöhler mehr...


Fr., 05.06.2015

Tempo 30 schon ab Frühjahr 2016? Pro: Mehr Gelassenheit

Es gibt keinen vernünftigen Grund, innerhalb der Stadt Tempo-50-Schnipsel zu belassen. Mit Tempo 30 gleichmäßig durch die Stadt zu gleiten ist dem Verkehrsfluss dienlicher als Ampel-Hopping und Spur-Springen – links überholen, rechts überholen, um dann doch nur beim Rotlicht gestoppt werden. Das ist nicht Mobilität, sondern nervige Hoppelei. mehr...


So., 07.06.2015

Diskussion über Modellversuch CDU: Kein Tempo 30 auf vierspurigen Straßen

An der Kreuzung Eisenbahnstraße/Wolbecker Straße könnte Tempo 30 gelten, schlägt die Verwaltung vor.

Münster - Die CDU versucht den verkehrspolitischen Spagat in Sachen Tempo 30, nachdem Oberbürgermeister Lewe (CDU) ein Modellprojekt für die Innenstadt angeregt hatte. Fraktionschef Stefan Weber betont, dass Tempo 30 „kein Allheilmittel“ sei. Zudem komme es für vierspurige Straßen generell nicht in Betracht.  mehr...


Di., 02.06.2015

Zweijähriger Modellversuch geplant Tempo 30 in Münsters Innenstadt


Sa., 06.06.2015

Pläne für Modellversuch Tempo 30 schon ab Frühjahr 2016?

Anwärter für Tempo 30: die Hammer Straße.

Do., 22.05.2014

Lärmaktionsplan Rollt Tempo-30-Welle auf Münster zu?

Ein Kandidat für Tempo 30 ist in einem jetzt veröffentlichten Lärmschutz-Gutachten die Hammer Straße.

Münster - Die Gleichung ist simpel: Weniger Geschwindigkeit ist gleich weniger Lärm. Gilt deshalb auf Aegidiistraße, Bremer Straße, Kanalstraße, Westfalenstraße, Düesbergweg, Wolbecker, Hammer und Grevener Straße bald Tempo 30? So zumindest schlagen es Gutachter vor. Von Martin Kalitschke mehr...


Sa., 02.02.2013

Lärmaktionsplan in Münster Stadtverwaltung dementiert Gerüchte über generelle Tempo-30-Regelung

Die Weseler Straße gehört zu den stark belasteten Verkehrsachsen in Münster. Sie gehört zu den Straßen, die auf Tempo 50 umgestellt werden, nicht aber auf Tempo 30.

Münster - Es klang spektakulär, was da gestern durch münsterische Medien geisterte und – wahlweise – manchen Kommunalpolitiker aufschreckte beziehungsweise begeisterte: Tempo 30 in der ganzen Stadt, mehr Flüsterasphalt, mehr Lärmschutzwände, mehr Einschränkungen für den Autoverkehr. Von Klaus Baumeister mehr...


Fr., 15.03.2013

Zwischen Kreiseln gilt Tempo 30 Verwaltung setzt Anregungen um: Geisterradler-Schild steht, Rampe und Dialog-Display folgen

Geisterradler werden ermahnt. Die ersten Ergebnisse für mehr Verkehrssicherheit im Zentrum Kinderhaus stellten gestern vor (v.l.): Polizeihauptkommissar Manfred Leuker, Norbert Vechtel (Ordnungsamt), Bezirksbürgermeister Manfred Igelbrink, Udo Köster (Leiter der Bezirksverwaltung) und Polizeihauptkommissar Peter Hillebrand.

Münster-kinderhaus - Die Verwaltung hat Wort gehalten und setzt Vorschläge aus der Bürgerversammlung zur Verbesserung der Verkehrssituation zügig um. Es geht um das Schild Geisterradler, Dialog-Display, Rampe und Tempo 30. Von Katrin Jünemann mehr...


Das Wetter in Münster

Heute

7°C 2°C

Morgen

8°C 5°C

Übermorgen

14°C 5°C
In Zusammenarbeit mit