So., 03.03.2019

„Wilsberg: Minus 196 Grad” Overbecks kurzes Glück

„Wilsberg: Minus 196 Grad”: Overbecks kurzes Glück

Münster - Wilsbergs neuer Fall um unerfüllte Kinderwünsche war am Samstag fast schon Nebensache. Spannender waren die Nebenhandlungen, etwa das Familienglück von Kommissar Overbeck. Der Abspann machte dann deutlich, worum es in den Wilsberg-Filmen eigentlich geht. Von Harald Suerland


Mo., 14.01.2019

Wilsberg: Gottes Werk und Satans Kohle Münster in Belgien

 Für die neue Folge „Gottes Werk und Satans Kohle“, die am 12.01.2019 im Ersten ausgestrahlt wurde, war Wilsberg (Leonard Lansink) im Auftrag des Herrn unterwegs.

Ein abbruchreifes Kloster, ein Orden vor dem Aus, ein Bündel Geld, ein Mord: Das waren die auf den ersten Blick spannenden, bei längerer Betrachtung dann aber eher komödiantisch-unterhaltsamen Zutaten der 64. Wilsberg-Folge. Münster bot dabei nur für wenige Sekunden die Kulisse. Eine Kurz-Kritik. Von Johannes Loy


Fr., 02.11.2018

61. „Wilsberg“-Fall im ZDF mit ernsten Zwischentönen Rendite über alles

Sauber geschmiert: Georg Wilsberg (Leonard Lansink, l.) soll für die Gattin von Bankfilialleiter Michael Wolff (Thomas Schmuckert) ein Buch aus seinem Antiquariat als Geburtstagsgeschenk besorgen.

Die Szene ist gespenstisch. Zwei Gestalten treffen sich unter einer Brücke. Eine von ihnen gerät in das Fadenkreuz eines Gewehres. Hochspannung gleich zu Beginn des neuen „Wilsberg“-Krimis im ZDF. Wie ein Thriller führt das Drehbuch in die Handlung ein. Dann fällt der Schuss. Alles Hoffen und Bangen vergebens. Einer der beiden stirbt – das Gesicht weggeschossen. Von dpa-Korrespondent Carsten Linnhoff


Mo., 22.10.2018

Rita Russek bei Bielefeld-Folgen außen vor Muss die "Wilsberg"-Schauspielerin in Zwangspause?

Rita Russek bei Bielefeld-Folgen außen vor: Muss die "Wilsberg"-Schauspielerin in Zwangspause?

Münster/Bielefeld/Mainz - Erstmals hat das ZDF die "Wilsberg"-Folgen nach Bielefeld verlegt. Die Episoden 64 und 65 werden noch bis Dezember dort und in Köln gedreht. Nur einen Tag hielt sich die Filmcrew auch in Münster auf, dem eigentlichen Schauplatz des Samstagskrimis um den Privatdetektiv Wilsberg. Dieses Mal nicht mit dabei: Hauptkommissarin Anna Springer gespielt von Rita Russek. Von Anne Koslowski/dpa


So., 07.01.2018

TV-Kritik Wilsberg: Morderney (ZDF)

TV-Kritik: Wilsberg: Morderney (ZDF)

Der Norderney-Urlaub hat Wilsberg nicht geschadet: Neben dem Ortswechsel brachten vor allem die beiden Figuren aus der „Friesland“-Reihe frischen Wind in den Krimi (dass das ZDF allerdings mehrmals Hinweise auf deren nächste Folge einblendete, war eine Zumutung). Von Harald Suerland


Do., 05.10.2017

„Manni“ macht Musik Heinrich Schafmeister spielt als Überraschungsgast im Jovel

Gemeinsames Rocken auf der Jovel-Bühne: Gastgeber Sebel (links) begrüßte am Mittwochabend unter anderem den Schauspieler und früheren „Wilsberg“-Star Heinrich Schafmeister.

Münster - Der alte rote Volvo-Kombi, den er einst immer TV-Detektiv Wilsberg leihen musste, stand am Mittwoch nicht vor dem Jovel – die Schlüssel hat Schauspieler Heinrich Schafmeister alias „Manni“ vor 13 Jahren endgültig abgegeben. Doch der Draht zu Münster ist auch nach seinem Ausstieg aus der kultigen Krimi-Reihe geblieben. Am Mittwochabend war Schafmeister Überraschungsgast im Jovel. Von Gunnar A. Pier


Sa., 04.02.2017

„Die fünfte Gewalt“ Dritte Wilsberg-Premiere in diesem Winter

„Die fünfte Gewalt“ : Dritte Wilsberg-Premiere in diesem Winter

Münster - Kaum hat Georg Wilsberg die Bekanntschaft einer attraktiven Frau gemacht, wird diese ermordet. Um dem Mörder auf die Schliche zu kommen, muss sich Leonard Lansink in „Die fünfte Gewalt“ am Samstag (4. Februar 2017) ab 20.15 Uhr durch ein Dickicht aus Intrigen und verhängnisvollen Absprachen arbeiten. Von Harald Suerland


Fr., 13.01.2017

„Wilsberg – der Betreuer“ im ZDF Wilsberg wird zum temporären Betreuer

Detektiv Wilsberg (Leonard Lansink, r.) kümmert sich in der neuen Folge um die demente Senioren Hanni Haffner (Gudrun Gundelach). Die findet hier im Buch gerade einen Euro-Schein. Links Oliver Korittke

In der neuen Folge „Wilsberg – der Betreuer“ muss Leonard Lansink sich neben seinen Ermittlung in zwei Todesfällen auch um eine demenzkranke Frau kümmern. Zu sehen ist diese Folge der ZDF-Krimireihe an diesem Samstag (14. Januar 2017) ab 20.15 Uhr.


So., 18.12.2016

Krimi-Kritik Abstruse Beziehungen in Wilsberg-Folge „In Treu und Glauben″

Krimi-Kritik : Abstruse Beziehungen in Wilsberg-Folge „In Treu und Glauben″

Traugespräche im Kirchenschiff, private Ermittlungen im Beichtstuhl: Das gibt’s wohl nur in Münster-Krimis. Für den Regisseur der jüngsten Wilsberg-Folge waren die hübschen Klischeebilder offenkundig wichtiger als Realitätsnähe.  Von Harald Suerland


Do., 12.11.2015

Zur Person Wilsberg - die Krimi-Kultfigur aus Münster

Eine Figur, zwei Ausprägungen: Wilsberg erblickte mit dem Buch "Und die Toten lässt man ruhen" das Licht der Welt. Im ZDF wird er heute von Leonard Lansink verkörpert.

Münster - Alles begann mit einem Krimi-Taschenbuch: 1990 veröffentlichte der Journalist und Autor Jürgen Kehrer das Buch "Und die Toten lässt man ruhen". Hauptfigur: Georg Wilsberg, Privatdetektiv. Dass daraus einmal eine der erfolgreichsten deutschen Filmreihen werden würde, hat damals niemand geahnt . . . Von Gunnar A. Pier


Sonderveröffentlichung

Das Doppelevent im Beverland am 16. Februar 2014 - vielleicht ein Weihnachtsgeschenk? Leonard Lansink liest Wilsberg

Das Doppelevent im Beverland am 16. Februar 2014 - vielleicht ein Weihnachtsgeschenk? : Leonard Lansink liest Wilsberg

Der berühmte Schauspieler Leonard Lansink, Gesicht des kauzigen Münsteraner Privatdetektivs Wilsberg, kommt zu einem Doppelevent zu uns ins Landhotel BEVERLAND. Am 16. Februar 2014 (Sonntag) um 16 Uhr startet die zweiteilige Veranstaltung mit einem Krimispiel. 


1 - 25 von 28 Beiträgen

Das Wetter in Münster

Heute

32°C 12°C

Morgen

25°C 10°C

Übermorgen

27°C 12°C
In Zusammenarbeit mit