Di., 23.10.2018

Eurobahn setzt längere Züge ein Bahnsteig wird 22 Meter länger

Der Bahnsteig in Ascheberg muss für die neuen Fahrzeuge der Eurobahn um 22 Meter verlängert werden. Da die Höhe schön passt, geht die Bahn davon aus, es bis zum Fahrplanwechsel hinzubekommen.

Ascheberg - Der Zug der Eurobahn wächst im Dezember. Dafür reicht der Bahnsteig in Ascheberg nicht aus. Von Theo Heitbaum

Di., 23.10.2018

Familie Fels in Lüdinghausen Kampf für bessere Pflege: Hilfsbereitschaft überschüttet Adrian

Anita Fels (l.) berichtet über ihre Schwierigkeiten bei der Pflege ihres schwer kranken Sohnes Adrian. Ihre Tochter Amelie und die Pflegekraft Marina Kösters (r.) hören zu.

Lüdinghausen - Unser Bericht über die Familie Fels hat eine außergewöhnliche Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst. Viele Angebote werden die Lüdinghauser allerdings nicht annehmen. Denn das Hauptproblem bleibt: Viele Krankenkassen machen den Eltern schwer kranker Kinder das Leben noch zusätzlich schwer. Von Anne Eckrodt, Stefan Werding


Di., 23.10.2018

Eisenbahntunnel Lengerich 581 Meter unter der Lupe

Gleichsam jeder Zentimeter der 581 Meter langen Tunnelröhre wird von den Experten begutachtet.

Lengerich - Harte Arbeit an einem tristen Ort: Die DB Netz Instandhaltung hat den Lengericher Tunnel umfangreich inspiziert. Eine groß angelegte Aktion mit schwerem Gerät. Die WN haben die Fachleute der Bahn exklusiv bei ihrer nächtlichen Arbeit begleitet. Von Jens Keblat


Di., 23.10.2018

Illegale Müllentsorgung an Container-Standorten Von Kühlschrank bis Katzenkadaver

Am Morgen nach dem traurigen Fund hat die Müllflut noch zugenommen. Das tote Kätzchen hat der Bereitschaftsdienst des Ordnungsamts kurzfristig noch am Sonntag entfernt.

Gronau - Die gute Nachricht: Der Bereitschaftsdienst des Ordnungsamts reagiert sofort. Das tote Kätzchen, das Unbekannte an einem Containerplatz in Gronau „entsorgt“ hatten, wurde schnell entfernt. Die traurige Nachricht ist indes, dass der grausige Fund nur die Spitze eines Phänomens ist, das allgemein um sich greift. Von Christiane Nitsche


Mo., 22.10.2018

Anklage gegen Rathaus-Mitarbeiter Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt

Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.

Wadersloh - Wegen fahrlässiger Tötung ist Anklage gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung in Wadersloh erhoben worden. Ihnen werden Versäumnisse beim Grünschnitt vorgeworfen, die Ursache für einen tödlichen Unfall gewesen sein könnten. Von Beate Kopmann


Mo., 22.10.2018

Maria-Hilf schließt Station Geburtshilfe am St.-Marien-Krankenhaus Ahaus soll gestärkt werden

Die Gynäkologie/Geburtshilfe im Stadtlohner Krankenhaus Maria-Hilf schließt.

Stadtlohn/Ahaus - Die Gynäkologie/Geburtshilfe im Stadtlohner Krankenhaus Maria-Hilf schließt – voraussichtlich im ersten Quartal 2019. In Ahaus soll dafür eine große Abteilung entstehen. Von Rupert Joemann


Mo., 22.10.2018

Mehr als fünf Jahre Haft für Raub auf Westfalen-Tankstelle Täter aus Ascheberg muss Drogenentzug machen

 

Ascheberg  /  Münster - Schwer wog für die Richter, wie der mit Helm und Schal maskierte Täter seiner Forderung nach Geld Nachdruck verlieh - das wirkte sich aufs Urteil aus. Von Klaus Möllers


Mo., 22.10.2018

ver.di klagt gegen Allerheiligenmarkt-Regelung Brameyer zu weit ab „vom Schuss“?

Wie nah müssen die Geschäfte am Allerheiligenmarkt-Herz dran sein, damit sie am Sonntag öffnen dürfen? Darüber hat jetzt das Verwaltungsgericht Münster zu entscheiden.

Sassenberg - Dürfen das Möbelhaus Brameyer und andere Geschäfte in Sassenberg am Allerheiligen-Sonntag (4. November) möglicherweise nicht öffnen? Eine entsprechende Klage hat ver.di Münster beim Verwaltungsgericht Münster eingereicht. Von Ines-Bianca Hartmeyer


Mo., 22.10.2018

Rathaus macht dicht Hunde müssen draußen bleiben

Hundeverbot im Rathaus

Greven - Weil manche Besucher und Mitarbeiter Angst vor Hunden haben, gilt jetzt in Greven: Pfiffi muss draußen bleiben.


Mo., 22.10.2018

Mit Müll gegen den Hunger Erfinderteam will zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen

Drei Familien wollen helfen, zwei große Probleme in Entwicklungsländern zu lösen: Hunger und Müll. Sie nutzen alte PET-Flaschen als Behälter, um Getreide oder Linsen haltbar zu machen. Alles, was man dafür braucht, ist eine trockene PET-Flasche, einen Becher und eine Einwegspritze.

Münster-Hiltrup - Mit einfachsten Mitteln Nahrung trocken und sicher lagern – mit ihrer Erfindung wollen drei Familien aus Hiltrup und dem Münsterland Kleinbauern in Afrika helfen. Von Markus Lütkemeyer


Mo., 22.10.2018

Zeelink-Gasleitung Gegner stellen Strafanzeige

Zeelink-Gasleitung: Gegner stellen Strafanzeige

Kreis Borken - Gegner der geplanten Zeelink-Gasleitung aus dem Kreis Wesel haben Strafanzeige unter anderem gegen den Westfälisch-Lippischen Bauernverband (WLV) erstattet. Das hat einer der Sprecher der Initiative „Todes-Trasse – Nein danke“ auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt. Von Josef Barnekamp


Mo., 22.10.2018

Nächtlicher Einsatz in Seppenrader Bauerschaft Hubschrauber-Besatzung hilft beim Rinder-Fang

(Symbolbild) 

Seppenrade - Nächtlicher Hubschraubereinsatz in der Seppenrader Bauerschaft Ondrup: Fünf ausgebüxte Rinder haben die Polizei und einige Landwirte in der Nacht zu Sonntag (21. Oktober) in Atem gehalten.


Mo., 22.10.2018

Prozesse Mutter galt als fürsorglich: 28-Jährige soll ihr Baby totgeschüttelt haben

Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main.

Münster/Ibbenbüren - Nur drei Monate alt geworden ist ein Mädchen, das im Januar 2015 zur Welt gekommen war. Dann soll ihre Mutter die Tochter so kräftig geschüttelt haben, dass das Kind im April des gleichen Jahres in Hopsten an Hirnverletzungen starb. Von Jens T. Schmidt


Mo., 22.10.2018

Unfall auf der Landstraße 560 36-jährige Autofahrerin schwer verletzt

Eine 36-jährige Frau aus Ahaus wurde am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Landstraße 560 zwischen Graes und Enschede schwer verletzt.

Alstätte - Bei einem Verkehrsunfall auf der Landestraße 560 zwischen Graes und Enschede ist am Sonntagabend eine Frau schwer verletzt worden.


Mo., 22.10.2018

Grevener prellte Bekannte um mindestens 170.000 Euro Der „Freund“ ist ein Betrüger

Grevener prellte Bekannte um mindestens 170.000 Euro: Der „Freund“ ist ein Betrüger

Greven - Mehrere Grevener sind auf einen Trickbetrüger hereingefallen und haben viel Geld verloren. Der Mann gaukelte Freunden und Bekannten vor, in lukrative Sanierungsobjekte zu investieren, die er dann mit Gewinn weiterverkaufen könne. Von Oliver Hengst


Mo., 22.10.2018

Reichendichte in Westfalen-Lippe Diese Karte zeigt, wo die meisten Millionäre wohnen

Reichendichte in Westfalen-Lippe: Diese Karte zeigt, wo die meisten Millionäre wohnen

Di., 23.10.2018

2500 Euro Spendengelder übergeben Nikolausverein unterstützt Kinderkrebshilfe

Markus Terwellen (5.v.l.) freute sich über die Spende für die Kinderkrebshilfe und bedankte sich bei allen Beteiligten für das große Engagement.

gronau - In den vergangenen Wochen hat sich der Nikolausverein Gronau mächtig ins Zeug gelegt und Spenden für die Kinderkrebshilfe Münster e.V. zusammengetragen. Insgesamt 2500 Euro hat er nun an den Verein übergeben. Von Guido Kratzke


„Piano Competition“ für junge Musiker: 50 Talente aus 20 Nationen starten

Pfarrei St. Agatha lud junge Familien ein: Fest zur Erinnerung an die Taufe

Vorlesestunden in der Bücherei: Spannung mit Pit und Jana


Partnersuche


Di., 23.10.2018

Erste eigene Veranstaltungsreihe des Schloss Senden e.V. Die Droste landet in der Gegenwart

Ob Ausstellung, Konzert oder Lesung: Das Denkmal mausert sich als Kultur-Standort.

SEnden - Die Bauarbeiten auf Schloss Senden laufen, doch zugleich mausert sich das Denkmal bereits als Kultur-Standort. Über die Resonanz der Reihe „Mit Droste im Glashaus“ sprachen die WN mit Dr. Martina Fleßner, Geschäftsführerin des Vereins Schloss Senden e.V.


Szenische Lesung zur Droste auf Schloss Senden: Aufmüpfige Adlige stichelt und genießt die Salonkultur

Holzköppe überreichen Spendengelder: Tafel investiert Geld in neue Transportwagen

Sozialprojekt Secondhand-Laden: „Anziehungspunkt“ hat viele Stammkunden


Di., 23.10.2018

Abenteuer Hausbau, Teil 18: Einzug „Eine gute Planung ist das A und O“

Gemütliche Runde am Küchentisch: Gitta (l.) und Josef Menze (2.v.r.) sind in ihr neues Haus eingezogen, das sie gemeinsam mit Gittas Sohn Frank und dessen Frau Iris gebaut haben. Nur der Garten ist noch nicht ganz fertig (kl. Bild r.).

Ochtrup - Viele Menschen in der Töpferstadt möchten ein Haus bauen. Doch ein passendes Grundstück zu finden, ist gar nicht so leicht. Und dann der Bau selbst: Was müssen künftige Bauherren beachten? Die WN begleiten beispielhaft Familie Hippe/Menze bei ihrem Wohnbauprojekt. Von Anne Steven


Weihbischof Friedrich Ostermann: „Das war sein Herzenswunsch“

Evangelischer Kirchenchor Reckenfeld: Arbeitsreiche Tage im Kloster

Gottesdienst auf „Farsi“: Die christliche Botschaft verstehen


Di., 23.10.2018

4000 Euro Sachschaden BMW fuhr auf VW: Frau verletzt

Die Polizei rückte am Montagnachmittag nach einem Unfall zur Warendorfer Straße aus.

Ahlen - Wohl zu spät hatte eine Frau aus Lüdinghausen den wartenden VW vor ihr bemerkt. Die 49-Jährige prallte mit ihrem BMW gegen den Wagen einer 21-jährigen Ahlenerin. Letztere verletzte sich dabei.


25-jährige Autofahrerin leicht verletzt: Wildschwein verursacht Unfall

Ausstellung in der Mühle: Inspiration auf zwei Etagen

Ende für Veranstaltungsreihe: Die zehnte Auflage war die letzte im Gestüt


Folgen Sie uns auf Twitter