Münsterland
FMO: Mobbingprozess beendet – Vergleich geschlossen

Montag, 27.10.2008, 16:10 Uhr

Greven . Der Streit um die Mobbingvorwürfe am Flughafen Münster-Osnabrück und die damit verbundene fristlose Kündigung von neun Mitarbeitern der „FMO Security Services GmbH“ (FSSG) ist beendet. Nachdem im Juni ein Vergleich zwischen der FSSG und den neun entlassenen Klägern vor dem Arbeitsgericht in Rheine gescheitert war, einigten sich beide Parteien jetzt außergerichtlich.

Der erste Vergleich sah vor, dass die neun fristlos gekündigten Mitarbeiter eine Abfindung von einem Brutto-Gehalt pro Arbeitsjahr bekommen sollten. „Der Flughafen hat jetzt eine deutliche Schüppe drauf gelegt“, sagte Rechtsanwalt Dr. Magnus Bergmann , der die meisten Kläger juristisch vertritt, unserer Zeitung.

Dem Paket, das auch den finanziellen Ausgleich für ausstehenden Urlaub und nicht bezahlte Überstunden beinhaltet, haben nach Aussage von Bergmann sowohl die FSSG als auch alle betroffenen ehemaligen Mitarbeiter der FSSG zugestimmt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/395058?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F599495%2F599499%2F
Nachrichten-Ticker