Gleisblockade
Bahn prüft Schadenersatzklage gegen Aktivisten

Münster -

Nach ihrer Blockade der Bahngleise zwischen Münster und Altenberge muss die Anti-Atomkraft-Aktivistin Cécile Lecomte mit einer Schadenersatzklage rechnen.

Donnerstag, 10.05.2012, 07:05 Uhr

„Wir prüfen die Rechtslage ,“ sagte eine Sprecherin der Bahn gestern unserer Zeitung. „Wir behalten uns Schadenersatz vor.“

Die Bahn rechne gerade zusammen, wie teuer sie die Aktion kam. Kostenpunkte sind unter anderem die ausgefallenen Züge und der Einsatz eines Triebfahrzeugs, mit dem Lecomte und ihrer Begleiter aus den Bäumen geholt wurden. Der Schaden gehe womöglich in den fünfstelligen Bereich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/733409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F599353%2F739841%2F
Nachrichten-Ticker