Provinzial-Fusion vor dem Aus
An der Rechtsform scheiden sich die Geister

Münster -

Die Ansage kam im Dezember 2012 nach einer bislang einzigartigen öffentlichen Protestwelle von der Ministerpräsidentin höchstselbst: Kein Verkauf der Provinzial Nordwest an den privaten Versicherungs-Riesen Allianz, stattdessen Fusion der Provinzial Münster/Kiel mit der Provinzial-Versicherung im Rheinland. Neun Monate danach droht dem Projekt nun das Scheitern.

Mittwoch, 02.10.2013, 07:10 Uhr

Während die Rheinländer, durchaus unterstützt durch die Landesregierung, den fusionierten Konzern als eine Anstalt öffentlichen Rechts führen möchten, pocht der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), dem 40 Prozent der Provinzial Nordwest gehören, auf die Rechtsform Aktiengesellschaft. Sollte der LWL dies am 11. Oktober so beschließen, kann die Fusions-Akte nach 2004 ein zweites Mal und dann womöglich endgültig geschlossen werden.

Während die Rheinprovinz mit Sitz in Düsseldorf schon heute eine Anstalt öffentlichen Rechts ist, arbeitet die Provinzial Nordwest als Aktiengesellschaft. Eine Überführung der AG in den öffentlich-rechtlichen Status ist Insidern zufolge grundsätzlich möglich und wird auch deshalb von vielen Beteiligten favorisiert, weil ein Verkauf damit quasi ausgeschlossen wäre. Für den LWL, der gemeinsam mit den Sparkassen im Herbst vergangenen Jahres Verkaufsgespräche mit der Allianz führte und dabei ausgebremst wurde, wäre eine fusionierte Anstalts-Provinzial allerdings mit ganz erheblichen und dauerhaften finanziellen Nachteilen verbunden. Deshalb steht zu erwarten, dass sich der Landschaftsausschuss am Freitag nächster Woche für eine Aktiengesellschaft aussprechen wird.

Dem Vernehmen nach käme den Rheinländern dieses Veto gut zupass – sie waren von vornherein nur mit langen Zähnen in die Fusions-Gespräche gegangen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1950336?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F1758780%2F2072646%2F
Kein Mitleid mit der Reihe eins
Kurt Krömer gießt Wasser ins Glas. Aber dabei bleibt es an diesem Abend nicht . . .
Nachrichten-Ticker