Zahlen, damit der Arzt kommt
Rosendahl hofft auf rumänischen Mediziner

Rosendahl -

Um wieder einen Hausarzt in den Ortsteil Holtwick mit seinen rund 3500 Einwohnern zu bekommen, will die Gemeinde Rosendahl in die eigene Tasche greifen: Für die Vermittlung eines Arztes aus Rumänien, der Interesse an dem Kassensitz signalisiert hat, sind fast 12.000 Euro Provision an eine Agentur fällig. Die will die Gemeinde nun als Investition in die Zukunft zu großen Teilen übernehmen – und bekommt dafür mehrheitlich Rückendeckung aus der Kom­mu­nal­po­litik.

Sonntag, 20.10.2013, 12:10 Uhr

In Holtwick hatte Ende Juli der bisherige Hausarzt seine Praxis aus Altersgründen geschlossen. Die Suche nach einem Nachfolger war ergebnislos verlaufen. Nun hat die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe die Wiederbesetzung ausgeschrieben und mittlerweile die Bewerbung des rumänischen Arztes auf dem Tisch. Wenn die Provision an die Vermittlungsagentur gezahlt ist, kann der Rumäne mit dem bisherigen Praxisinhaber über eine Übernahme verhandeln – nur wenn diese Übernahme tatsächlich zustande kommt, muss die Gemeinde endgültig zahlen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1985581?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F1758780%2F2072646%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker