Widerstand gegen neue Windkraftanlagen
Windkraftgegner schließen sich zusammen

Münsterland -

Um ihren Widerstand gegen neue Windkraftanlagen zu stärken, wollen sich rund zehn Bürgerinitiativen aus dem Münsterland zusammenschließen und vor der Kommunalwahl gemeinsame Aktionen durchführen.

Donnerstag, 30.01.2014, 21:01 Uhr

Um ihren Widerstand gegen neue Windkraftanlagen zu stärken, wollen sich rund zehn Bürgerinitiativen aus dem Münsterland zusammenschließen und vor der Kommunalwahl gemeinsame Aktionen durchführen – „etwa Informationsveranstaltungen zu Gesundheitsschäden durch Windkraft“. Das geht aus einer Pressemitteilung vom Mittwoch hervor. Nach Angaben der Initiatoren stammen die Initiativen aus den Kreisen Coesfeld, Borken, Warendorf und Recklinghausen.

„Viele politische Entscheidungen zur Windkraft fallen nicht vor Ort, sondern auf regionaler Ebene – deshalb kämpfen die Windkraftgegner in Zukunft auch überörtlich für ihre Ziele“, heißt es.

Johannes Hidding von der Interessengemeinschaft Havixbeck-Poppenbeck erklärte gegenüber unserer Zeitung, dass die Gründe für den Widerstand gegen die Windkraft von Ort zu Ort unterschiedlich seien. Ausschlaggebend könnten sowohl Landschaftsschutz, Anwohnerschutz als auch Tierschutz sein.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2190554?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F2575618%2F2577051%2F
Maximilian Philipp von Borussia Dortmund: „Ich bin doch nicht nur Fußballer“
Guter Typ auf und neben dem Platz: Maximilian Philipp. Seit Sommer 2017 spielt der 24-Jährige für Borussia Dortmund.
Nachrichten-Ticker