Kochen und trinken
Mickie Krause: Geh doch mal Bier hol'n!

Wettringen - Elf Prominente müssen auf SAT 1 (mittwochs, 20.15 Uhr) unter Sternekoch Frank Rosin ihre Kochkünste in einer perfekt ausgestatteten Profiküche unter Beweis stellen. Mit dabei auch Stimmungssänger Mickie Krause aus Wettringen, der in der zweiten Folge bereits einem Kaninchen das Fell über die Ohren ziehen musste. Unser Redaktionsmitglied Uwe Renners hat mit ihm gesprochen.

Dienstag, 20.05.2014, 13:05 Uhr

Moin Mickie. Ich sag mal Du, Herr Krause hört sich so komisch an. Hast Du schon gefrühstückt?

Ja, ich war sogar schon 13 Kilometer joggen und jetzt fahre ich gerade Fahrrad. Ich bin kurz vor& nbsp ; Wettringen . Wir haben gestern gefeiert, sind mit dem Taxi nach Hause gefahren und haben die Räder stehen lassen. Jetzt haben wir sie gerade wieder geholt.

HK__O7K4871

Mickie Krause im Kochdress. Foto: SAT1

Dann können wir ja direkt loslegen. Wie ist das denn so, einem Kaninchen das Fell über die Ohren zu ziehen?

 Also ich habe überhaupt kein Problem damit. Wenn man gastronomisch denkt, dann gehört das auch dazu, in der Ausbildung Tiere auszunehmen. Dafür bin ich auch zu bodenständig und westfälisch veranlagt, dass ich da ein Problem mit habe.

Kochst Du privat?

Ja, aber nur wenn es die Zeit zulässt. Jeder Mann sollte kochen können und sich nicht zu sehr von seiner Frau abhängig machen. Aber man kann der Frau natürlich das Gefühl geben, dass man selbst nicht kochen kann. Das ist schon ganz geschickt.

 

Was isst man denn so in Wettringen?

Ich esse alles, was auf den Teller kommt und was weg muss. Ich esse sehr gerne Spargel mit Fisch oder Fleisch, so wie es auf den Teller kommt. Ich liebe natürlich Spinat mit Kartoffelbrei und ein schönes Stück Fleisch oder Fisch dazu. Am liebsten Spiegelei, Kartoffelbrei und Spinat.

Die ersten zwei Folgen von Hell´s Kitchen waren ja quotenmäßig nicht so der Bringer. Könnte die alte Binsenweisheit, dass viele Köche den Brei verderben, doch stimmen?

Kann ich nicht teilen. Ich persönlich finde das Format super und sehr gut umgesetzt. Vielleicht entspricht es momentan nicht dem, was die Leute sehen wollen. Momentan ist wohl mehr Kuschelkurs angesagt, und Hell´s Kitchen ist alles andere als Kuschelkurs.

Der Frank Rosin nimmt kein Blatt vor den Mund!?

Nein, der war für mich auch eine Überraschung. Während der Sendung war er sehr fürsorglich und nett zu uns. Das kommt vielleicht nicht so rüber.

Mit wem kochst Du am liebsten?

Definitiv mit meiner Frau. In der Sendung gab es gar nicht so viele Möglichkeiten, mit anderen zu kochen. Wenn es die Gelegenheit gab, habe ich mit allen gekocht. Ich war da der absolute Teamplayer.

Wem würdest du denn gerne mal in die Suppe spucken?

Mein Leben besteht nicht darin, anderen das Leben zur Hölle zu machen. Ich bin Stimmungssänger und mein Job besteht darin, gute Laune zu verbreiten. Ich glaube, man sieht mich bei Hells Kitchen von einer anderen Seite. Ich war eher der Ruhige und Besonnene Typ, weil mir viele Dinge gar nicht so wichtig waren und ich nicht mein Gesicht verlieren wollte. Der hartgesottene Krause-Fan wird vielleicht etwas überrascht sein, dass ich da zwischendurch auch mal ruhigere Töne anschlage.

  Wen deiner elf Mitköche kanntest Du vorher schon?

Natürlich Miss Tuning. Wer kennt die nicht? Ich habe mir auch den Playboy mit Katharina Kuhlmann gekauft. Es war übrigens die schlechteste Auflage, die der Playboy jemals hatte. Ich kannte natürlich Niels Ruf, Julius Brink und Christina Kaufmann. Ingrid und Klaus kennt man natürlich aus TV-Total. Thorsten Legat kannte ich nicht. Ich bin zwar Fußball-Fan,  aber der hat nicht bei Gladbach gespielt. Es war schon sehr trashig. Mir hätte ein Verbündeter wie Jürgen Drews, Guildo Horn oder Tim Toupet gut getan. 

Acht Tage eingeschlossen zu sein ist auch nicht ohne, oder?

Das war wirklich eine sehr große Herausforderung. Kein Kontakt zur Familie  zu haben, war für mich das Schlimmste. Nicht zuhause anrufen zu können und zu fragen, wie es meiner Frau und den Kindern geht, das war ziemlich anstrengend. Ich bin ja sonst auch wohl mal acht Tage unterwegs, aber da kann man telefonieren. Und dann auch noch umgeben von Menschen, mit denen man sich sonst nicht beschäftigen würde.

Lass uns mal über Bier reden. Am 30. Mai kommt deine neue Platte “Ein Wort sagt mehr als 1000 Bilder” in den Handel. Die erste Singleauskopplung “Geh mal Bier hol'n ” verspricht ja wieder durchaus einen sozialkritischen Hintergrund. Jetzt die Frage: Was hast du dir dabei gedacht?

Ich versuche immer mit meinen Songs, das Publikum an die intellektuelle  Leistungsgrenze heranzuführen -- egal von welcher Seite. Und bei Geh mal Bier hol'n war das so, dass der Song schon seit drei Jahren existiert und mir der Refrain irgendwann wieder auf den Tisch flog. Wir haben eine Demoversion bei Facebook gepostet, und innerhalb von drei Tagen haben 350000 Leute das Video gesehen. Und als meine Kinder von der Schule kamen und erzählten, dass mein Video per WhatsApp geteilt wird, da war mir klar, die Nummer hat Potenzial, den Song müssen wir als Single machen.

 

Ich bin ja über den Songtitel „Biste braun, kriegste Fraun“  gestolpert. Du wirst jetzt nicht politisch, oder?

Nein, das ist absolut politikfrei. Definitiv nicht, ich kann mit dem braunen Gesoggs nichts anfangen. Im nachhinein habe ich aber auch gemerkt, dass man das doppeldeutig verstehen  kann. Das soll es aber definitiv nicht. Bei dem Titel geht es um Sonnenbräune!

Wird es einen Song zur WM geben?

Ja, ganz klar. Wir haben drei Songs. Einmal “Wir stehen auf für Deutschland”, eine schöne Party-Fußball-Nummer. Sollte Deutschland oder Holland schon in der Vorrunde rausfliegen, dann kann man den Titel “Die WM ist vorbei, die Looser
fahren nach Hause” singen. Aus gegebenem Anlass haben wir aktuell die WM Version von "Geh mal Bier hol'n" gemacht.  Jetzt singen wir: Geh mal Bier hol'n wir feiern heute Deutschland!

Im Radio habe ich vergangene Woche gehört, dass die auf Mallorca jetzt so richtig streng werden wollen. Wer im Bikini über die Straße läuft, soll ein Bußgeld zahlen. Ist es bald vorbei mit der Party am Ballermann?

Ich habe das verfolgt, man muss das unterscheiden. Das bezieht sich nur auf Palma und das kann ich auch nachvollziehen. In Hamburg an der Außenalster darfst du ja auch nicht oben ohne rumlaufen. An der Playa de Palma werden die das nicht umsetzen können.

Wie oft fliegst Du auf die Insel?

 Ich fliege in der Regel jede Woche Dienstag von Münster nach Palma und am Mittwoch wieder zurück. Abends um 2 Uhr mache ich meinen Auftritt im Riu Palace und fliege, wenn ich Pech habe, morgens um acht Uhr schon wieder zurück.

Wenn Du möchtest, darfst Du unseren Lesern zum Abschluss noch etwas sagen, was dir auf dem Herzen liegt.

Also mir liegt natürlich auf dem Herzen, dass sich jeder mal mein neues Album reinpfeift. Man muss es sich ja nicht sofort kaufen, es gibt ja viele Möglichkeiten, die Songs zu hören und zu merken, der Krause hat noch Spaß an seinem Job und dem gehen die Ideen nicht aus. Ansonsten empfehle ich allen Leuten: Geht mal Bier holen!

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2462961?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F2575618%2F2575619%2F
Nachrichten-Ticker