Münsterland
Borkenkäfergefahr im Münsterland

Emsdetten -

Der Landesbetrieb Wald und Forst warnt vor einem verstärkten Befall mit Borkenkäfern. Das Borkenkäfermonitoring NRW zeige für die Eifel hohe Buchdruckerfangwerte, welche zum Stehendbefall von Altfichten führen können.

Donnerstag, 22.05.2014, 17:05 Uhr

Der Buchdrucker ist eine Käferart aus der Unterfamilie der Borkenkäfer . Die wöchentlich ermittelten Werte liegen in der Eifel mit bis zu 7500 Buchdruckern deutlich über der 3000er Warnschwelle. Eine Überschreitung dieser Warnschwelle gab es Anfang Mai ebenfalls in Ostwestfalen (Lübbecke) sowie im Münsterland (Emsdetten).

Die Gefahr eines Befalls der Bäume im Sauerland ist laut Landesbetrieb eher gering. Die Holz- und Waldbesitzer werden dazu aufgerufen, in den nächsten Wochen besonders die Fichtenbestände zu kontrollieren. Der Borkenkäfer kann große Schäden hinterlassen. Die Käfer können bis zu drei Kilometer weit aktiv fliegen, durch den Wind aber auch über erheblich weitere Strecken verweht werden. Die Bekämpfung ist nur möglich, indem alle befallenen Bäume entfernt werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2468030?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F2575618%2F2575619%2F
Nachrichten-Ticker