Verkehrsunfall auf Bundesautobahn 31
Fünf Verletzte

Dorsten/Schermbeck - Bei einem Unfall am frühen Montagabend sind auf der BAB 31 zwischen den Anschlussstellen Schermbeck und Dorsten/Lembeck fünf Menschen verletzt worden.

Montag, 29.09.2014, 20:09 Uhr

Ein 18-jähriger Fahrer eines Kleintransporters aus Horstmar, der in Fahrtrichtung Emden unterwegs war, kollidierte nach bisherigen Feststellungen mit einem vorausfahrenden Auto einer 35-jährigen Frau aus Ahaus. Anschließend gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und gegen die Schutzplanken. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer sowie drei Kleinkinder, die sich im Auto der 35-jährigen befunden hatten, schwer verletzt. Lebensgefahr besteht nicht. Alle Beteiligten befinden sich derzeit in Krankenhäusern.

Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe musste die BAB großflächig abgestreut werden. Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten dauern derzeit noch an. Die Richtungsfahrbahn Emden ist weiterhin gesperrt. Der Stau beträgt aktuell sieben Kilometer. Eine Umleitung ist eingerichtet.

Noch ist unklar, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Ermittlungen sind angelaufen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2777612?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F2575618%2F4848649%2F
Nachrichten-Ticker