Bonner Seniorenheim erhielt Top-Bewertung
Pflegeheim-Noten falsch?

Münster/Bonn -

Wie aussagefähig sind Noten für ein Pflegeheim? Nach den Vorfällen in Bonn mit zwei toten Senioren gibt es Zweifel am Pflege-TÜV. CDU-Politiker Jens Spahn will das System nun ganz abschaffen.

Mittwoch, 04.02.2015, 16:02 Uhr

Führen die Noten für die Pflegeheime in die Irre? Nach Information unserer Zeitung hat das am Dienstag geschlossene Seniorenwohnheim in Bonn bei der letzten Prüfung im Jahr 2013 die Bestnote 1,0 erhalten. „Es gab keine Beanstandungen“, sagt eine Sprecherin des Betreibers Senator GmbH .

Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt gegen Mitarbeiter des Heimes wegen fahrlässiger Tötung. Zwei Heimbewohner waren im Winter 2014 in der Einrichtung unter ungeklärten Umständen gestorben. Auch die zweite Einrichtung in Euskirchen, in der es „Auffälligkeiten“ gegeben habe, erhielt immerhin eine Note zwischen 1,3 und 1,4.

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Bundestagsfraktion, Jens Spahn , fordert jetzt die Abschaffung des umstrittenen Notensystems für Pflegeheime. „Ergebnis und bürokratischer Aufwand passen nicht zueinander“, sagte Spahn. „So, wie das heute läuft, ist es einfach nur ein Desaster.“

Der sogenannte Pflege-TÜV wurde eingeführt, um Angehörigen und Pflegebedürftigen einen besseren Einblick in mögliche Pflegeeinrichtungen zu ermöglichen. Der Medizinische Dienst kontrolliert dafür Einrichtungen und Pflegedienste. Der Schwerpunkt soll dabei auf dem Bereich gesundheitliche Versorgung und Pflegestandard liegen. Die Erkenntnisse werden dann von einer zentralen Prüfstelle in Berlin in ein Notensystem umgerechnet und veröffentlicht.

Schon länger regt sich an dem Verfahren Kritik. Zu aufwendig, zu bürokratisch, zu teuer, heißt es. Noch gravierender: Betreiber von großen Pflegeeinrichtungen oder Verbünden nehmen offenbar Einfluss auf die Noten – in der Hoffnung, für mögliche Interessenten attraktiver zu werden.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ( CDU ) kündigte am Dienstag eine umfassende Reform des bestehenden Pflege-TÜVs an, hielt sich mit konkreten Vorschlägen aber zurück. Ein ersatzloses Streichen der Pflege-Noten lehnt das Ministerium ab. 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3048689?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848633%2F4848644%2F
Kein Platz für Studenten
Gebäude der ehemaligen Oxford-Kaserne würde das Studierendenwerk gern im Herbst weiterhin als Studentenunterkünfte anbieten.
Nachrichten-Ticker