Cake-and-Bake-Messe in Dortmund
Zu schön zum Essen

Dortmund -

Die Frau schüttelt den Kopf und flüstert: „Das ist ja der Wahnsinn.“ Sie steht vor einem weißgoldenen Vogelkäfig, in dem eine rosa Schachtel liegt. Schmetterlinge sitzen auf dem Käfig, auf der Schachtel liegt eine orange Rosenblüte. Doch das alles ist aus Zucker.

Sonntag, 31.05.2015, 18:05 Uhr

Es ist eine geschmückte Torte – gebacken, um den Torten-Schönheitspreis zu gewinnen. Ort des Geschehens sind die Westfalenhallen in Dortmund . Dort fand am Samstag und Sonntag zum ersten Mal die Cake-and-Bake-Messe statt – inklusive Tortenwettbewerb.

Auch Anja von Rautenberg aus Kassel bewundert die Schachtel im Vogelkäfig . „Die Torten hier sind unglaublich. Sie werden jedes Jahr besser“, sagt sie. Von Rautenberg fährt schon seit Jahren zu Tortenmessen in ganz Deutschland. Immer dabei ist ihre Tochter Carolin, die aus Krefeld nach Dortmund gereist ist.

Zu der Messe kommen am Samstag laut Veranstalter in den ersten zwei Stunden 4000 Besucher. Halle zwei und drei der Westfalenhallen sind tatsächlich so voll, dass sich die Leute an den Ständen vorbeiquetschen müssen. Von draußen kommt mittags erst mal niemand mehr rein; einige Gäste müssen über eine Stunde warten.

Neben dem Kuchenwettbewerb gibt es auch jede Menge Backzubehör zu kaufen. Von essbaren Schleifen und Sternchen über die Speisefarbe silbermetallic bis hin zu einer Ahornblatt-Prägeform aus Silikon bieten die 64 Aussteller aus zwölf Ländern so einiges feil. Köstlich sieht alles aus, doch: Irgendwie sind die Kunstwerke doch zu schön zum Essen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3291064?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848633%2F4848641%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker