Abenteuer Maislabyrinth
Erlebnisreicher Irrweg

Münsterland -

Abenteuer auf dem Acker: Immer mehr Landwirte in Westfalen verwandeln ihre Maisfelder vor der Erntezeit in Labyrinthe für Kinder und Jugendliche. Die mit Sense, Rasenmäher und GPS-Steuerung angelegten Wege sind oftmals nicht nur abenteuerliche Irrgärten, sondern – aus der Luft betrachtet – auch echte Kunstwerke.

Mittwoch, 29.07.2015, 06:07 Uhr

Einen mit 2,5 Kilometern Länge besonders erlebnisreichen Irrweg bietet etwa das Maislabyrinth Südlohn im Münsterland . Der Irrgarten ist bis zum 18. Oktober täglich bis 19.30 Uhr geöffnet. Im Anschluss an den Besuch im Labyrinth kann auf der acht Hektar großen Anlage eine Partie Bauerngolf gespielt werden.

Wer es nicht nur abenteuerlich, sondern auch etwas gruselig mag, kommt auf dem Gemüsehof Eickhoff in Soest auf seine Kosten. Das dortige Maislabyrinth kann am Wochenende auch nachts erkundet werden. Von Anfang August bis Ende Oktober ist der Besuch nach Anmeldung möglich. Im Irrgarten Zwillbrock im münsterländischen Vreden muss im Maislabyrinth nicht nur der richtige Weg gefunden werden – an fünf versteckten Stationen gilt es auch Rätsel zu lösen und Quizfragen zu beantworten. Wer den Ausgang gefunden hat, kann zur Belohnung ein „trockenes Bad“ im benachbarten Maisbecken nehmen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3411970?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848633%2F4848639%2F
Nachrichten-Ticker