Spenden
Große Hilfe aus dem Münsterland

Münsterland -

Sie bergen Verletzte, operieren bei Kerzenlicht und sind mitten im Krisengebiet: Hilfsorganisationen leisten Großes. Menschen aus unserer Region unterstützen sie mit Spenden - wie im Jahr 2010.

Samstag, 19.12.2015, 09:12 Uhr

Hilfe im Camp Leogane in Haiti – unterstützt von den Lesern dieser Zeitung.
Hilfe im Camp Leogane in Haiti – unterstützt von den Lesern dieser Zeitung. Foto: Peperhowe

Es war die erfolgreichste Hilfsaktion dieser Zeitung: Im Jahr 2010 überwiesen die Leserinnen und Leser im Münsterland binnen weniger Wochen fast 860 000 Euro für die Opfer des verheerenden Erdbebens in Haiti.

Sie unterstützten damit die Arbeit von Malteser International, deren Mitarbeiter von der ersten Stunde an Verletzte bargen, bei Kerzenlicht operierten, Hygieneeinrichtungen schufen und später den Wiederaufbau vorbereiteten.

Die WN-Spendenaktion 2015

Am 12. Januar 2010 hatte im bettelarmen Karibikstaat minutenlang die Erde gebebt. Beginn einer furchtbaren Tragödie. Über 250 000 Menschen starben in der Trümmerwüste, mehr als 300 000 wurden verletzt. Von einer zur anderen Stunde waren in Haiti 1,2 Millionen Menschen obdachlos. Bilder und Berichte berührten die Menschen in aller Welt. Als die Hilfe ankam, freute man sich auch im Münsterland.

Spendenrekord in Sicht

Im November 2013 stieß diese Zeitung eine weitere große Spendenaktion an. Diesmal für die Opfer des Taifuns „Haiyan“, der mit Windgeschwindigkeiten von über 300 km/h auf den Philippinen ein Gebiet der Größe Portugals verwüstet hatte. Über 280 000 Euro wurden gespendet. Die Organisation „ShelterBox“ konnte vor Ort direkt 370 Familien in der Not helfen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3694875?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848633%2F4848634%2F
Nachrichten-Ticker