Kindheitstraum Send
Einmal Kirmes-Luft atmen

Münster -

Martin Ilgen hat zwei Traumjobs. Der eine: Sportreporter. Der andere: Schausteller. Beide hat er sich erfüllt. Den einen für sein Leben. Den anderen für einen Tag. Diese Woche hat der Sportredakteur dieser Zeitung beim Kettenkarussell auf dem Send gearbeitet.

Freitag, 15.04.2016, 20:04 Uhr

Mutter und Kind fliegen im „Wellenreiter“ über den Schlossplatz in Münster.
Mutter und Kind fliegen im „Wellenreiter“ über den Schlossplatz in Münster. Foto: Jürgen Peperhowe

Maikel Blume erfüllt mir einen Kindertraum. Erst nimmt er mich für ein paar Stunden in sein dreiköpfiges Team auf, dann bietet er mir den Hocker im Leitstand seines Ketten­karussells „Volare“ an. Etwa zwei Quadratmeter ist der groß, links Knöpfe und Regler, rechts die Kasse, direkt vor meiner Nase das Mikro. Multi-Tasking ist angesagt. Und viel Kirmes-Luft zum Inhalieren.

Meine Gedanken fahren jedoch eher Achterbahn, schwanken zwischen Hochgefühl und der Sorge, Blumes Geschäft an diesem sonnigen Nachmittag zu ruinieren. Der Chef aber beruhigt: „Du kannst nichts falsch machen. Das Ding läuft vollautomatisch.“

Martin Ilgen erfüllt sich seinen Kindheitstraum

Und doch passiert‘s. Schon beim zweiten Kunden. Der bestellt fünf Fahrchips. Den Mengenrabatt von zwei Euro übersehe ich. Die Entschuldigung quittiert die Dame vor der Scheibe zum Glück mit einem Lächeln und einem „kein Problem“. Manches Kind, das die drei Euro aus seinem Portemonnaie zusammensucht, würde ich am liebsten gleich durchwinken. Aber wie sagte Blume noch? „Von diesem Karussell leben wir. Das ist unser Geschäft.“ Kosten sind auf allen Ebenen gestiegen, und das Geld sitzt nicht mehr so locker. „Früher, als mein Vater 75 Pfennig für eine Fahrt nahm, war die Kasse am Ende des Tages besser gefüllt als heute“, erzählt er, während ich die beiden grünen Knöpfe drücke für das Startsignal aufs rechte Pedal für die Hupe trete. Immer wieder steigen Gefühle des Glücks hoch, wenn sich das 30 Jahre alte, liebe voll gepflegte „Volare“ prompt in Bewegung setzt.

Eröffnung des Frühjahrs-Send 2016

1/27
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner
  • Foto: Oliver Werner

Die Kundschaft kommt in immer größeren Scharen. Der Gedanke, dass das an mir liegen könnte, entpuppt sich spätestens beim Blick aus der Scheibe als falsch. Nachmittag ist‘s einfach voller geworden auf dem Schlossplatz in Münster .

Die Zeit im Cockpit des Wellenfliegers vergeht wie im Flug. Die Erleichterung ist trotzdem groß, als mein Kollege Tobias seinen Job wieder übernimmt. Der 38-Jährige beherrscht die Königsdisziplin an Fahrgeschäften, das Rekommandieren. Über den Lautsprecher verdichtet sein lockeres Mundwerk nahezu ohne Punkt und Komma die von Zuckerwatte und gebrannten Mandeln versüßte Luft im Umkreis von 20 Metern. Er hat‘s drauf. 15 Jahre war der Kaltenkirchener im öffent­lichen Dienst beschäftigt, jobbte in seinem Urlaub als Rekommandeur. Seit zwei Wochen ist er nun bei Blume fest angestellt, machte damit zeitverzögert seinen Kindheitstraum zum Beruf. Wir fühlen uns schnell seelenverwandt.

Die Fahrgeschäfte des Frühjahrs-Send 2016

1/15
  • Baby Flug

    Für die kleinen Gäste auf dem Send gibt es das Kinder-Karussell "Baby Flug", welches viele münsteraner Eltern auch noch aus ihrer Kinderzeit kennen.

    Preise: 1 Fahrt: 2,50 Euro, 4 Fahrten: 7,50 Euro, 6 Fahrten: 10 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Beach Jumper

    Ein Karussell, welches den Adrenalinpegel erhöht. Der "Beach Jumper" sorgt für ein rasantes Auf und Ab.

    Preise: 1 Runde: 3,50 Euro, 4 Runden: 10 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Piraten Fluss

    Für feucht-fröhliche Unterhaltung sorgt einmal wieder die Wildwasserbahn "Piraten Fluss".

    Preise: Erwachsene: 4,50 Euro, Kinder: bis 1,40 Meter zahlen nur 3 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Volare

    Das Kettenkarussell "Volare" bietet Spaß für Jung und Alt.

    Preise: 1 Fahrt: 3 Euro, 4 Fahrten: 10 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Berg & Tal

    Für ein richtiges Kirmesfeeling sorgt die familienfreundliche Achterbahn "Berg & Tal".

    Preise: Erwachsene: 4 Euro, Kinder: bis 1,40 Meter zahlen nur 3 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Disco

    Ein Klassiker unter den Fahrgeschäften. Natürlich darf der Musikexpress "Disco" auch auf dem Send nicht fehlen.

    Preise: 1 Fahrt: 3 Euro, 3 Fahrten: 8 Euro, 4 Fahrten: 10 Euro, 10 Fahrten: 20 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Scary House

    Für den gewissen Gruselfaktor sorgt das "Scary House". Dank neuester 3D/Technik erwachen Geister und unheimliche Bilder zum leben.

    Preis: 1 Fahrt kostet 3 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Rocket

    Für Adrenalinjunkies ein absolutes Muss. Das Fahrgeschäft "Rocket" schleudert Sie in luftige Höhen. Die Mindestgröße beträgt bei diesem Fahrgeschäft 1,40 Meter.

    Preise:  1 Fahrt kostet 4 Euro.

    Foto: Frederik Wulle
  • Autoscooter

    Auch natürlich wieder auf dem Send verteten ist der Autoscooter. Er ist der Publikumsliebling bei jedem Send.

    Preise: 1 Fahrt: 2,50 Euro, 3 Fahrten: 6 Euro, 6 Fahrten: 10 Euro, 14 Fahrten: 20 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Break Dance

    Wie auch in jedem Jahr ist der "Break Dance" auf dem Send verteten.

    Preise: 1 Fahrt: 3 Euro, 4 Fahrten: 10 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Horror Lazarett

    Gruselige Unterstützung bekommt das "Scary House" vom "Horror Lazarett". Hier warten schaurig gestaltete Räume und eine ordentliche Portion Angst auf Sie.

    Preis: 1 Durchgang kostet 3,50 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Octopussy

    Die wild tanzenden Arme der Krake "Octopussy" werden Sie ganz schön durchschütteln.

    Preise: 1 Fahrt 3 Euro, 4 Fahrten 10 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Jupiter

    Für einen wunderschönen Ausblick über die Stadt Münster sorgt das Riesenrad "Jupiter".

    Preise: Erwachsene zahlen 5 Euro, Kinder bis zehn Jahre zahlen 3 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Truck Stop

    Ein Fahrgeschäft für Kinder, bei dem man die Erinnerungen auch gerne auf einem Foto verewigen kann.

    Preise: 1 Fahrt: 2,50 Euro, 3 Fahrten: 6 Euro, 4 Fahrten: 8 Euro, 10 Fahrten: 15 Euro

    Fotos: 1 Foto kostet 4 Euro, 2 Fotos kosten 7 Euro

    Foto: Frederik Wulle
  • Tom der Tiger

    Eine weitere Attraktion für die ganze Familie ist die Achterbahn "Tom der Tiger".

    Preise: 1 Fahrt: 3 Euro, 4 Fahrten: 10 Euro

    Foto: Frederik Wulle

Auch Andreas ist so einer. Der war Tischler, ehe er bei Blume anheuerte. Jetzt ist das Deck des Volare sein ­Hoheitsgebiet. Der 52-Jährige behält den Überblick auf dem Teakholz. Seine Kernkompetenz ist das Ein­sammeln der Fahrchips. „Freundlichkeit ist ganz wichtig“, sagt er. „Und immer die Ruhe bewahren.“ Letzteres fällt mir allerdings nicht auf Anhieb leicht – bei bis zu 36 Gästen pro Fahrt. Aber die positive Art des Polen ist extrem ansteckend. Ein herzliches „Danke“ aus der Gondel nach der Hilfe beim Ausstieg entschädigt für viele Meter durch den Kettenwald. Dass ich übersehe, bei einem Kind den Gurt zwischen den Beinen zu befestigen, will er allerdings nur einmal ver­zeihen. Zu Recht.

Das Klirren der Ketten, die freudigen Schreie mancher Mitreisender sollten noch lange in meinen Ohren bleiben, ehe ich meinen Dienst beende – und nicht mit­reisen werde. Maikel Blume zieht Montag weiter. „Der Send ist lukrativ“, sagt er noch. „Aber nach acht, neun Tagen werde ich unruhig. Dann will ich woanders hin.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3934330?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F4848620%2F4848629%2F
Münster vor dem Klimanotstand
Künftig  sollen in Münster regelmäßig Berichte über die Auswirkungen der CO²-Emissionen verfasst werden.
Nachrichten-Ticker